Freibadsaison im Saarland

Diese Freibäder im Saarland sind geöffnet

Momentan können sich die Saarländer über viel Sonne und sommerliche Temperaturen freuen. Wem es bereits zu warm wird, der kann sich mancherorts im Saarland bereits im Freibad abkühlen. Wo das möglich ist und wann die anderen Freibäder öffnen, haben wir in einer Übersicht zusammengestellt.

Ratgeber

Kleingeräte auch im Discounter Neue Regeln für die Rückgabe von Elektrogeräten

Von heute an gelten neue Regeln für die Rückgabe von Elektro...

Rettet die BlattlausRadio-Feature: Warum sind Insekten so wichtig?

Auch in unseren Breiten gibt es immer weniger Insekten, komm...

Ratgeber "Gut zu wissen"Ärger mit dem Urlaubsflieger: die Rechte als Fluggast

Die Nachrichten von chaotischen Zuständen an deutschen Flugh...

Von kleinen Gadgets bis ganzen HäusernSolarstrom im Kleinen und Großen

Solarbetriebene Geräte gibt es mittlerweile viele. Eine Powe...

Raus aus dem Alltags-KorsettMit Selbstexperimenten bei sich selbst ankommen

Therapie, Weltreise, Yogaretreat - wer den Kontakt zu sich s...

Geräte im TestWie gut sind aktuelle Tablets?

Tablets sind aus dem Alltag inzwischen kaum noch wegzudenken...

Von Nachbarschaftsfesten und BaumhäusernSo macht Sommerurlaub zu Hause Spaß

Zwei Jahre ohne wirklichen Urlaub sind endlich vorbei. Aber ...

Neues HilfsangebotErinnerungskoffer für Demenzkranke

Wie sich das anfühlt, wenn man immer mehr vergisst - das wei...

Wir im Saarland - Service

Krieg in der Ukraine

Der Krieg in der Ukraine treibt zahlreiche Menschen zur Flucht. Auch im Saarland wollen viele bei ihrer Aufnahme helfen. Was es dabei zu beachten gilt, hat die Landesregierung in einem FAQ zusammengestellt.

Die Menschen, die aus der Ukraine zu uns nach Deutschland kommen, wollen sich hier über die Lage in ihrer Heimat und das Weltgeschehen informieren. Deswegen gibt es jetzt nicht nur die Tagesschau mit ukrainischen und russischen Untertiteln, auch viele weitere ARD-Porgrammangebote sind auf Ukrainisch und Russisch hier abrufbar.

Die Hände einer Frau während eines Gespräches (Foto: picture alliance / Matthias Balk/dpa)
IQ-Netzwerk hilft Geflüchteten aus der Ukraine Hilfe bei den vielen Fragen rund ums Arbeiten

Immer mehr Menschen fliehen vor dem Krieg in der Ukraine. Auch im Saarland finden sie Aufnahme und viele von ihnen würden hier auch gerne arbeiten. Um ihnen dabei zu helfen, ist bietet das IQ Netzwerk einmal in der Woche für die Menschen aus der Ukraine eine Fragestunde rund ums Thema Arbeiten an.

Was gilt es zu beachten, wenn man ukrainischen Flüchtlingen eine Wohnung zur Verfügung stellen möchte? Wie sieht es mit Versicherungen aus wie Haftpflicht und Krankenversicherung? Wie mit Strom- und Wasserkosten? Wir haben einige Antworten zusammengestellt.

Eine junge Frau bedient ihr Smartphone (Foto: picture alliance/dpa | Weronika Peneshko)
Desinformationen und Fälschungen erkennen Vorsicht bei Social-Media-Inhalten zum Ukraine-Krieg

In sozialen Medien gibt es unzählige Informationen und Bilder zum Krieg in der Ukraine. Darunter sind neben verifizierbaren Inhalten auch Desinformationen und Fälschungen. Manche lassen sich aber entlarven.

Lernen zuhause

Wissen, Lernen, UnterhaltungBildungsangebote im Netz

Wegen der Coronapandemie lernen viele Schülerinnen und Schüler derzeit von zu Hause. Die ARD bietet deshalb online ein breites Spektrum an Lernangeboten, Nachrichten für Kinder, aber auch Unterhaltung an.

Gartenwelt

Der Rasen ist durstig, die Tomaten haben Hunger? Die Strauchrose will einen neuen Schnitt und der Oleander fürchtet sich vor dem Winter? Gartenexperten aus dem Saarland geben Tipps, damit es mit dem Grünen klappt zu Hause. Gartenschere bereitlegen, Gießkanne füllen - hier gibt es Videos und Tipps zum Nachlesen aus der beliebten Serie des aktuellen Berichts.

Webtipps

mdr.deNeu ab Juli 2022

Die erste Frist zum Führerschein-Umtausch läuft ab, die Ökos...

br.de"So geht MEDIEN" - Medien-Aufklärung für Lehrer und Schüler

Was ist der Unterschied zwischen Nachrichten auf YouTube und...

Push-Benachrichtungen deaktivieren

Erklärvideos für Smartphone, Laptop und PC

Sie möchten die von SR.de versendeten Push-Nachrichten auf ihrem Smartphone, Laptop oder PC nicht mehr empfangen? Dann können Sie dieses Feature ganz einfach selbst deaktivieren. Wie das funktioniert, hängt von dem von Ihnen genutzten Browser ab. Für die vier meist genutzten Browser (Google Chrome, Mozilla Firefox, Apple Safari, Microsoft Edge) finden Sie hier Erklärvideos.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja