Polizei ermittelt wegen unerlaubter EinreiseFlüchtlinge verstecken sich auf LKW

Die Bundespolizei hat am Mittwochmorgen am Pellinger Tunnel drei Flüchtlinge festgenommen. Sie hatten sich auf der Ladefläche eines LKW versteckt und waren über die A8 geflüchtet, als der Fahrer sie entdeckte.

U-Ausschuss im MissbrauchsskandalOpferanwältinnen werfen Klinik Versagen vor

Im Skandal um den mutmaßlichen Missbrauch an der Homburger Uniklinik sind Informationspflichen verletzt worden. Zu diesem Ergebnis sind drei Opferanwältinnen gekommen, die am Mittwoch im Untersuchungsausschuss des Landtags als Zeuginnen vernommen worden sind.

Investitionsplan vorgestelltWelche Krankenhäuser gefördert werden

Seit 2018 fördert die Landesregierung die saarländischen Krankenhäuser nicht mehr mit pauschalen Zuwendungen. Stattdessen wird jeder Einzelfall geprüft. Welche Investitionen im ersten Schritt gefördert werden, hat das Gesundheitsministerium am Mittwoch bekanntgegeben.

Rückzug aus dem BriefgeschäftZG Saar plant Stellenabbau

Beim Briefe- und Zeitungszustelldienst der Saarbrücker Zeitung, ZG Saar, gehen heute die Verhandlungen zwischen Geschäftsführung und Betriebsrat weiter. Den Angaben zufolge werden im Laufe des Jahres Stellen abgebaut.

Interview Nadine Thielen mit Nabu-Vogelexperten Rolf Klein"Der Kiebitz nimmt in ganz Europa dramatisch ab"

Der Kiebitz ist im Saarland nahezu ausgestorben. Im Saarland gibt es weniger als eine Handvoll Brutpaare dieser seltenen Vogelart. Hierzulande ist das Aussterben des Kiebitzes nicht mehr aufzuhalten, meint Nabu-Vogelexperte Rolf Klein.

Kritik an LinksfraktionGewerkschaften wollen HIV-Daten weiter speichern

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) und die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) kritisieren die Forderung der Linksfraktion, den Hinweis "Ansteckungsgefahr" bei HIV-Patienten im polizeilichen System abzuschaffen. Der Abgeordnete Dennis Lander hatte die Speicherung als kontraproduktiv und diskriminierend bezeichnet.

Champions LeagueFCS TT erreicht vorzeitig Viertelfinale

Der 1. FC Saarbrücken Tischtennis hat in der Champions League vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Die Saarländer gewannen ihr vorletztes Gruppenspiel gegen Bogoria Grodzisk aus Polen am Dienstagabend mit 3:2. Sie mussten ohne ihren Topspieler Patrick Franziska antreten.

Sitzung am DienstagSaarbrücker Stadtrat beschließt Haushalt 2020

Der Stadtrat von Saarbrücken hat den Haushaltsplan für das Jahr 2020 verabschiedet. Im Ergebnis steht ein Plus von rund 10 Millionen Euro. Damit wird das Defizit der Stadt weiter gesenkt.

Entscheidung im StadtratMeyer-Gluche neue Saarbrücker Bürgermeisterin

Barbara Meyer-Gluche (Grüne) wird neue Bürgermeisterin von Saarbrücken. Der Stadtrat wählte sie am Dienstagabend zur Nachfolgerin von Ralf Latz. Sie wird das Amt im Januar kommenden Jahres antreten.

INSA-UmfrageGroKo verliert im Saarland an Zustimmung

CDU und SPD verlieren auch im Saarland an Zustimmung. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag der „Bild“ hervor. Demnach kommt die CDU auf 36, die SPD auf 24 Prozent.

Ermittlungen wegen VorwürfenZoo Amnéville wollte Eisbär auf Deponie entsorgen

Der Zoo von Amnéville soll versucht haben, den Kadaver des Eisbären Olaf auf einer Müllkippe in Aboncourt zu entsorgen. Das berichtet der Radiosender France bleu, der vergangene Woche schon zahlreiche schwere Vorwürfe gegen den Tierpark publik gemacht hatte. Der Chef-Veterinär spricht von einem Fehler. Inzwischen haben die Behörden Ermittlungen aufgenommen.

VerkehrsunfallstatistikTiefststand bei Verkehrstoten erwartet

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland könnte in diesem Jahr auf einen neuen Tiefststand sinken. Das schätzt das Statistische Bundesamt auf Basis der bisherigen Entwicklung. Auch im Saarland ist die Zahl der Verkehrstoten rückläufig.

Klimaschutz-DebatteEnergiehandel gegen Verbot von Ölheizungen

Der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte (VEH) hat sich angesichts der Debatte um ein Verbot von Ölheizungen gegen Einschränkungen bei der Wahl des Energieträgers ausgesprochen. Das sei in der Praxis nicht der richtige Weg, um Energie zu sparen und den CO2-Ausstoß zum Klimaschutz zu senken.

BexbachEinigung bei Utopion-Gelände in Sicht

Das ehemalige Bundeswehrgelände in Bexbach ist Austragungsort eines der größten Live-Rollenspielertreffen: Epic Empires. Doch um die Veranstaltung gibt es seit geraumer Zeit Streit. Der Veranstalter hatte deshalb angekündigt, Bexbach zu verlassen. Nun scheint es aber doch noch eine Lösung zu geben.

Missbrauchsskandal am UKSEltern suchen Klarheit

Seit dem Bekanntwerden des mutmaßlichen Missbrauchsskandals an der Uniklinik Homburg quälen sich viele Eltern mit der Frage: Was ist meinem Kind widerfahren? Im Gespräch mit einem Elternpaar wird deutlich, dass sie im Unklaren gelassen werden. Besonders pikant: Unterlagen und Fotos früherer Untersuchungen sind offenbar verschwunden.

Acht Millionen Euro für die ForschungSmarte Implantate sollen Knochen besser heilen

Ein intelligentes Implantat soll bei Knochenbrüchen die Heilung überwachen und bei Fehlbelastung warnen. Das ist das Ziel einer Forschergruppe der Saar-Uni unter Leitung des Unfallchirurgen Pohlemann. Die Werner Siemens-Stiftung investiert acht Millionen Euro in diese Forschung.

Forderung der LinksfraktionHIV-Patienten aus Polizeiregistern löschen

Die Linksfraktion im saarländischen Landtag fordert, HIV-positive Menschen nicht länger in Polizei-Datenbänken zu speichern. Der Abgeordnete Lander sagte, eine solche Speicherung sei kontraproduktiv, diskriminierend und gehöre abgeschafft.

Termin beim Oberverwaltungsgericht Darf das Bergwerk Saar geflutet werden?

Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat sich am Dienstag mit der geplanten Flutung des Bergwerks Saar befasst. Dabei ging es um die Berufung von RAG und Bergamt gegen ein Urteil des Verwaltungsgerichts.

MitgliederversammlungAufsichtsrat des FCS bleibt unverändert

Beim 1. FC Saarbrücken bleibt der Aufsichtsrat unverändert. Er wurde am Montagabend bei der Mitgliederversammlung des Fußball-Regionalligisten wiedergewählt.

Analyse der ArbeitskammerSaarländer fallen beim Einkommen weiter zurück

Beschäftigte im Saarland verdienen im Schnitt 500 Euro weniger als in anderen westdeutschen Bundesländern. Zu diesem Ergebnis kommt die Arbeitskammer.

Saarbrücker InnenstadtGeplante Videoüberwachung verzögert sich

Die geplante Videoüberwachung an Kriminalitätsschwerpunkten in der Saarbrücker Innenstadt verzögert sich weiter. Wie das Innenministerium dem SR mitteilte, sind die Kameras nicht wie geplant im November in Betrieb gegangen. Stattdessen soll es jetzt Ende Januar werden.

Interview mit Dieter Schwan, Pressesprecher Bundespolizei"Die Zeugenaussage verliert ihr Gewicht"

Drei Jugendliche werden in der Regionalbahn von Homburg nach Bexbach von vier Tätern angegriffen. In der Folge wird über die Sozialen Netzwerke nach den Tätern gesucht. Die Mutter eines der Opfer postet über Facebook einen Aufruf - mit dem Namen eines möglichen Täters. Private Zeugenaufrufe über soziale Medien können aber die Ermittlungsarbeit der Polizei behindern.

Bilanz nach einem Jahr Vor allem Betrugsfälle bei Online-Wache angezeigt

Nach einem Jahr Online-Wache hat die Polizei eine positive Bilanz gezogen. Bis Ende August seien über das Portal insgesamt 2063 Anzeigen und Hinweise eingegangen. Die Erfassung laufe problemlos.

Angeklagter war untergetauchtAnklage im Dillinger Korruptionsskandal

Im Korruptionsskandal bei der Dillinger Hütte hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage erhoben. Der 67 Jahre alte Bauunternehmer Baron von S. sowie zwei ehemalige leitende Mitarbeiter der Neubauabteilung der Dillinger Hütte werden der Bestechung beziehungsweise Bestechlichkeit beschuldigt.

Nach dem SPD-BundesparteitagSaar-Parteien sehen SPD-Beschlüsse kritisch

Die Parteitagsbeschlüsse der SPD werden von CDU, der Linken und der AfD im Saarland extrem kritisch bewertet. Die Forderungen der SPD seien so nicht finanzierbar, mahnt die CDU. Die Saar-SPD lobt die Beschlüsse hingegen, es sei richtig und wichtig, das eigene Profil zu schärfen.

Untersuchung der UmwelthilfeSaar-Minister fahren CO2-intensive Dienstwagen

Die Dienstwagen der saarländischen Landesregierung liegen beim CO2-Ausstoß bundesweit im Mittelfeld. Laut einer Untersuchung der Deutschen Umwelthilfe liegt der reale CO2-Ausstoß bei 226 Gramm je Kilometer.

Grünes Licht durch EU-KommissionWeg frei für Batteriezellwerk in Kaiserslautern

Dem Aufbau einer Batteriezellfertigung am Opel-Standort in Kaiserslautern steht nichts mehr im Weg. Laut der rheinland-pfälzischen Landesregierung hat die EU-Kommission in Brüssel das Batterie-Großprojekt genehmigt. In dem Werk sollen 2000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Verhandlungen zum KlimapaketHans warnt vor zu hohem CO2-Preis

Ministerpräsident Hans hat vor radikalen Erhöhungen des CO2-Preises zulasten der Bürger gewarnt. Die Teuerung müsse moderat bleiben und durch Entlastungen abgefangen werden. Heute starten erneut Verhandlungen über das Klimapaket der Bundesregierung.

Neuer Vertrag bis 2023Kuntz verlängert beim DFB

Stefan Kuntz bleibt bis 2023 deutscher U21-Nationaltrainer. Man habe den Vertrag mit dem 57-Jährigen vorzeitig verlängert, teilte der DFB am Montag mit.

Konzernchef will abwartenKeine Kurzarbeit bei ZF Saarbrücken

Der Auto-Zulieferer ZF schließt Kurzarbeit in den kommenden Monaten nicht aus. Konzernchef Wolf-Henning Scheider sagte, die Entscheidung hänge davon ab, wie das Jahr 2020 anlaufe. Am ZF-Standort Saarbrücken ist Kurzarbeit derzeit kein Thema.

Standort am RömerkastellNeuer Kältebus wärmt Obdachlose

Seit Montag steht der Saarbrücker Kältebus wieder am Römerkastell. Neu ist in diesem Jahr das Herzstück des Projektes: der Bus. Mit ihrem Angebot geht die Hilfsaktion für Obdachlose bereits in das sechste Jahr.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja