Zimtwaffeln à la Alexander Louis

Die fertig gebackenen Zimtwaffeln (Foto: SR/Lena Schmidtke)

Zutaten
500 g Butter
500 g Puderzucker
5 Eier
55 g (Ceylon)Zimt
800 g Mehl

Zubehör
Waage
2 Schüsseln
Zimtwaffeleisen
Schneebesen
Küchenmaschine/Handrührer mit Knethaken
Nudelholz und Pizzaschneider/Messer
Frischhaltefolie

Zutaten für Zimtwaffeln (Foto: SR/Lena Schmidtke)

Zubereitung Teig
Puderzucker in eine große Schüssel sieben, Butter dazu geben und mit Puderzucker gut vermengen (von Hand oder mit Küchenmaschine). Eier einzeln dazugeben und unterrühren, so dass eine glatte, homogene Masse entsteht. Bei Bedarf einen Schneebesen verwenden.

In einer separaten Schüssel Zimt und Mehl miteinander vermengen, damit der Zimt gleichmäßig verteilt ist.

Zimtwaffeln à la Alexander Louis: So gelingt der perfekte Teig
Audio [SR 3, Lena Schmidtke, 27.11.2021, Länge: 02:36 Min.]
Zimtwaffeln à la Alexander Louis: So gelingt der perfekte Teig

Mehl-Zimt-Gemisch zur Schüssel mit dem Puderzucker, der Butter und den Eiern geben und gut kneten. Achtung: Mit dem Kneten aufhören, sobald sich alles vermengt hat – ist der Teig „überknetet“, lässt er sich später schwer ausrollen und wird beim Backen brandig.

Den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln und für min. 5 Stunden, am besten aber über Nacht in den Kühlschrank stellen und gut durchziehen lassen.

Hinweis: Alle Zutaten sollten Raumtemperatur haben, sonst lassen sie sich schlecht vermischen.

Das Backen

Das Waffeleisen auf 200°C vorheizen.

Zimtwaffeln à la Alexander Louis: Das richtige Ausbacken
Audio [SR 3, Lena Schmidtke, 27.11.2021, Länge: 01:51 Min.]
Zimtwaffeln à la Alexander Louis: Das richtige Ausbacken

Den Teig ausrollen und mit Pizzaschneider oder Messer in ca. 1x1 cm große Vierecke schneiden. Alternativ kleine Stücke vom Teig abzupfen und zu Kügelchen rollen. Ein Viereck/eine Kugel ergibt später eine Zimtwaffel.

Das Waffeleisen vor dem ersten Backen mit Butter auspinseln.

Einige Vierecke/Kugeln darauf verteilen, Waffeleisen schließen und Zimtwaffeln kurz backen (ca. 1 Minute). Sie sind fertig, wenn sie beige-braun sind.

Zum Auskühlen auf ein Gitter legen, damit sie von unten keine Feuchtigkeit ziehen.

Wichtig: Keine Müdigkeit vortäuschen und solange backen, bis alle Kügelchen/Vierecke aufgebraucht sind. Zwischendrin probieren, um die Qualität sicher zu stellen! :-)

Am besten halten sich die Zimtwaffeln in einem geschlossenen Behälter (Keksdose o.ä.).

Zurück zur Übersicht

Die Kochsendung "Kappes, Klöße, Kokosmilch" - immer samstags in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja