Wir im Saarland - Grenzenlos

Weitere Themen

Die Bauarbeiten zur Anlage für Propandiol und Buttersäure auf der Chemieplattform Carling sollen im Juni starten. Das teilt die Firma Metex aus Clermont Ferrand mit. Die Anlage soll in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres fertig sein.

Ein Anhänger der Gelbwestenbewegung hat am Freitagnachmittag einen Journalisten angegriffen und ihm in den Bauch getreten. Das meldet die französische Zeitung "Républicain Lorrain".

Der saarländische Landtag ist zu seiner ersten Plenarsitzung 2019 zusammengekommen. Auch eine Rats-Delegation des Départements Moselle nimmt an der Sitzung teil. Mit dem Präsidenten des Départementalrates, Patrick Weiten, hat zum ersten Mal ein französischer Politiker im Landtag gesprochen. Zu Beginn der Sitzung wurde Roland Rixecker einstimmig zum saarländischen Antisemitismusbeauftragten gewählt.

Protest der Gelbwesten (Foto: SR)
Proteste in Frankreich Offener Austausch erwünscht

"Ab dem 20. ist nichts mehr auf meinem Konto." Solche und ähnliche Botschaften haben die Einwohner des französischen Dorfes Méricourt in das Beschwerdeheft ihrer Gemeinde geschrieben. Es soll helfen, die Spannungen zwischen den Anhängern der "Gelbwesten" und dem Bürgermeister abzubauen.

Nach der Explosion im Zentrum von Paris ist die Zahl der Todesopfer auf vier gestiegen. Wie die französische Staatsanwaltschaft mitteilte, wurde in den Trümmern die Leiche einer Frau gefunden. Dutzende Menschen wurden verletzt. Die vermutlich von einem Gasleck ausgelöste Detonation richtete erheblichen Schaden an.

Am Grenzübergang Goldene Bremm hat die französische Polizei elf sogenannte Gelbwesten ("Gilet Jaunes") festgenommen. Wie der Républicain Lorrain in seiner Online-Ausgabe berichtet, wollte die Polizei verhindern, dass die Demonstranten an der Autobahn eine Filterblockade für Pkw und Lkw einrichten.

In Luxemburg haben die Einsatzkräfte am Samstag den Terror-Ernstfall geübt. Das hat die zuständige luxemburgische Behörde dem SR bestätigt.

Die Ausschreibung des Wettbewerbs Deutsch-Französischer Journalistenpreis (DFJP) 2019 ist gestartet. Bis zum 1. März können sich Journalisten und Redaktionen mit deutsch-französischen Themen bewerben. Die Preisverleihung findet am Mittwoch, 3. Juli 2019, in Paris statt.

Proteste in Frankreich (Foto: SR)
Prof. Hans Stark über die Lage in Frankreich "40 Jahre ökonomisches Durchwursteln" entlädt sich in Gewalt

Der Widerstand breiter französischer Bevölkerungsschichten gegen die Reformpolitik von Ministerpräsident Emmanuel Macron - auf der Straße manifestiert durch die Gelbwesten-Bewegung - ist für Prof. Hans Stark vom Studienkomitee für deutsch-französische Beziehungen in Paris kein Wunder. Vier Jahrzehnte ökonomisches "Durchwursteln" und die wachsende Schere zwischen Arm und Reich seien nicht ohne Folgen geblieben.

Kultur und Ausflugstipps

Afrikanische Kunst als ExportschlagerDas Musée Würth in Erstein zeigt junge Kunst aus Namibia

Namibia ist eines der angesagten Reiseziele für deutsche Tou...

Wir im Saarland - Grenzenlos extraFerien beim Nachbarn: Vogesenwinter rund um den Hohneck

In der Reihe "Ferien beim Nachbarn" enführt Sie unser "Wir i...

KulturEin gnadenloser Dachs räumt auf

Eine Retroutopie voll Blut und Liebreiz - so reizend ist das...

Wir im Saarland - GrenzenlosFlugzeuggeschichte zum Anfassen im Hunsrück

Seit 45 Jahren ist die Flugausstellung in Hermeskeil eine fe...

Wir im Saarland - GrenzenlosGrund zum Feiern: 175 Jahre Pfälzerwald

Er gehört zu den größten zusammenhängenden Waldgebieten West...

Wir im Saarland - GrenzenlosTour de Kultur: Geschichte erleben auf dem Roscheider Hof

Wie haben die Menschen in unserer Region vor 100 Jahren gele...

Dossier

ÜbersichtPräsidentschaftswahl 2017 in Frankreich

Frankreich hat im Mai 2017 Emmanuel Macron zum neuen Präsidenten gewählt. Erstmals ist damit kein Vertreter der etablierten Parteien der Staatschef. Zudem ist Macron mit 39 Jahren der jüngste Präsident in der Geschichte Frankreichs. Er gewann in der Stichwahl mit 66 Prozent der Stimmen gegen seine rechtspopulistische Kontrahentin Marine Le Pen. Alle Ergebnisse und Informationen zur Wahl gibt es hier.

Evakuierungen im Grenzgebiet 1939 und 1944

Multimediale WebstoryAuszug ins Ungewisse

Mit dem Einmarsch deutscher Truppen in Polen beginnt am 1. September 1939 der Zweite Weltkrieg. Auch die Menschen an der Saar und in Lothringen bleiben nicht von den Auswirkungen des Krieges verschont. Zwei Mal müssen sie aus ihrer Heimat fliehen und blicken einer ungewissen Zukunft entgegen. Für diese multimediale Webstory erinnern sich fünf Zeitzeugen an die Ereignisse von damals zurück.

Frankreich im SR-Programm

Guten Abend, Lieder und Chansons

Donnerstag ist auf SR 3 Saarlandwelle der Platz für Musik au...

Grenzenlos

Jeden Montag 18.50 - 19.20 Uhr im SR Fernsehen. Wiederholun...

Ici et là

Hier finden Sie weitere Informationen über die aktuelle Ausg...

RendezVous Chanson

Für alle Fans frankophoner Musik gibt's am Dienstagabend in ...

SR 1 Domino

Die Sendung (nicht nur) für Kinder mit Wissenswertem von "Pr...

AntenneSaar Recherche - Das Magazin

Worüber wird geredet in der Region, was ist los in der Großr...