Merzig

In Merzig werden Plastikbecher und Plastikgeschirr ab dem kommenden Jahr nach Angaben der Stadt auf Märkten, die die Kreisstadt mitveranstaltet, nicht mehr zugelassen. Bereits jetzt würden Getränke überwiegend in Gläsern ausgeschenkt.

Weitere Maßnahmen seien zum Beispiel beim „Merziger Viezfest“ eingeführt worden. Dort könnten Besucher schon seit einigen Jahren Viezgläser erwerben, die an den Ständen immer wieder befüllt werden. Für Besucher ohne Viezgläser würden Einwegbecher aus Pappe ausgegeben.

Außerdem seien seit über zehn Jahren Spülmobile auf der Veranstaltung im Einsatz, die die Vereine kostenlos mitbenutzen dürften. „Durch diese Maßnahmen wurden und werden erhebliche Mengen an Einweggeschirr und Plastikbechern eingespart“, sagte Pressesprecher Thomas Klein.

Auch bei anderen Veranstaltungen müsse nicht auf Einweggeschirr zurückgegriffen werden. Die Bürgerhäuser der Kreisstadt seien mit Geschirr ausgestattet, das kostenlos genutzt werden könne.

Artikel mit anderen teilen