Foto: SR

tabularasa - weg mit Tabus!

 

Schlechter Sex, Depression nach der Geburt, Alkoholismus – diese und andere Tabus sind Thema in dem neuen SR 2-Podcast „tabularasa“. Fünf junge Frauen sprechen darüber mit Betroffenen und Experten. Grundsätzlich geht es aber auch um die Frage: Wie kann man diese Themen gesellschaftsfähig machen? Hier gibt es alle Infos rund um die Macherinnen, die Idee hinter dem Podcast und die erste Folge „Bad Sex“.

Sendung: Dienstag 28.06.2022 19 Uhr


Team und Konzept

Wir sind fünf Journalistinnen in ihren 30ern, die für sensible Themen brennen - wir sind die Macherinnen von "tabularasa - unsere Namen sind:

Lisa Betzholz
Isabel Schaefer
Lisa Krauser
Sally-Charell Delin
und Christine Biadacz-Holzer.

Wir hatten die Idee zu dem Podcast und haben ihn gemeinsam entwickelt. In "tabularasa" sprechen wir über Tabus und tauchen tief ein in die Psychologie und Regelwerke unserer Gesellschaft.

 (Foto: SR)
Das Team von "tabularasa" - Isabel, Lisa K., Christiane, Lisa B. und Sally. (v.l.n.r.)

Dazu reden wir mit Menschen, die betroffen sind. Sie erzählen uns von Scham, gesellschaftlichen Erwartungen und Stigmata.

Wir befragen in unserem Pocast aber auch Experten und Expertinnen - reflektieren gemeinsam, suchen nach Heilungswegen und nach einem besseren gesellschaftlichen Umgang mit Tabus.

In einem sicheren Raum - mit viel Gefühl, Offenheit und Toleranz.


"Bad Sex" - 1. Folge

„Bad Sex“, schlechter Sex, ist ein absolutes Tabu. Klar, wer spricht da auch schon gerne drüber, wenn es schlecht läuft im Bett läuft? Isabel und Lisa B. lassen sich von der Paartherapeutin Dr. Heike Melzer erklären, wie stark unsere Vorstellungen von gelungener Sexualität mittlerweile vom Internet beeinflusst sind.

Wieder ins "Spüren" kommen

Die Therapeutin zeigt ihnen Methoden, wie man wieder ins „Spüren“ reinkommt und Sex abseits von gesellschaftlichen Normen und Idealen haben kann. Außerdem sprechen sie mit Menschen, die Pioniere in Sachen guter Sex und Sex-Positivität sind.

Triggerwarnung

Wir sprechen in dieser Folge explizit von Sex und sexuellen Erfahrungen. Klar, es geht ja auch darum, ein Tabu aufzubrechen. Wenn das für dich irgendwie belastend, verletzend oder einfach nicht stimmig sein sollte, bitte nicht auf Play drücken.

"Bad Sex - schlechter Sex" mit Lisa Betzholz und Isabel Schaefer
Podcast [SR 2, 13.06.2022, Länge: 58:40 Min.]
"Bad Sex - schlechter Sex" mit Lisa Betzholz und Isabel Schaefer

Wer ist in der ersten Folge dabei?

Jana Studnicka von "The Intimate Revolution Festival"

Für mich ist schlechter Sex, wenn man nicht miteinander redet, vor allem, wenn man Grenzen nicht kommuniziert oder nicht respektiert. Meiner Erfahrung nach ist das, was man möchte, sehr individuell und kann auch einfach schwanken von Tag zu Tag, von Stunde zu Stunde. Es ist wichtig, immer wieder miteinander in Kontakt zu gehen und wirklich in dieses Spüren reinzukommen.

Paartherapeutin Dr. Heike Melzer hat ein Buch geschrieben - „Scharfstellung - Die neue sexuelle Revolution - Eine Sexualtherapeutin spricht Klartext“ könnt Ihr Euch hier anschauen.

 (Foto: Privat)
Paartherapeutin Dr. Heike Melzer

Anna und Andreas (Namen geändert) geben auch Workshops zum Beispiel zu den Themen Consent, Power Dynamics, Shibari-Seilspiele oder Authentic Relating:
www.daringcaring.com

Es gibt unzählige therapeutische Angebote im Bereich Paartherapie und sexuelle Beratung, bestimmt auch in Deiner Nähe.

Weitere Infos findet ihr hier.


Kontakt und Instagram-Seite des Podcasts

  • Ihr wollt mit dem Team in Kontakt treten? Schickt eine Email an: tabularasa@sr.de

 (Foto: SR)
V. l. Isabel Schaefer, Sally-Charell Delin, Lisa Krauser, Lisa Betzholz, Christine Biadacz-Holzer

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja