Die Gebärdendolmetscherin zeigt mit ihren Fingern das Wort "Business" in Gebärdensprache. (Foto: picture alliance / Arne Dedert/dpa)

Gebärdendolmetscher im SR Fernsehen und im Ersten

 

Gehörlose Menschen benutzen Gebärdensprache. Sie bilden Worte mit ihren Händen. Sie benutzen für die Gebärdensprache auch ihren Gesichtsausdruck und sie bewegen ihren Mund. Einige Sendungen im Fernsehen werden in Gebärdensprache übersetzt. Dann ist im Bild ein Gebärdendolmetscher oder eine Gebärdendolmetscherin zu sehen. Auch beim SR Fernsehen und in der ARD Mediathek gibt es Sendungen mit Gebärdensprache.

Angebote beim SR

Im SR Fernsehen wird zum Beispiel die Neujahrsansprache der Ministerpräsidentin oder des Ministerpräsidenten in Gebärdensprache übersetzt. Seit dem Jahr 2020 sind Gebärdendolmetscher auch bei den Übertragungen aus dem saarländischen Landtag dabei. Die Übertragungen mit Gebärdensprache sind dann im SR Fernsehen und im Internet auf SR.de zu sehen.

Im Jahr 2022 wurde im Saarland ein neuer Landtag gewählt. Damals konnten die Zuschauerinnen und Zuschauer bei den Sendungen zur Landtagswahl im SR Fernsehen erstmals Gebärdensprache anschalten. Das war über HbbTV auf ihrem Fernsehgerät möglich.

Angebote beim Ersten

Im Fernsehprogramm Das Erste gibt es viele Sendungen mit Gebärdensprache, zum Beispiel:

  • die Magazine „Fakt“, „Kontraste“, „Monitor“, „Panorama“, „Report Mainz“ und „Report München“
  • die Talkshows „Anne Will“ und „Maischberger“
  • die Kindersendungen „Sesamstraße, „Die Sendung mit der Maus“ und „Wissen macht Ah“
  • Sondersendungen wie „ARDExtra“, „Brennpunkt“ und Sendungen zu Landtagswahlen, zur Bundestagswahl und zur Europawahl

Die „tagesschau“ um 20.00 Uhr gibt es auch mit Gebärdensprache. Dafür muss man den Fernsehsender Phoenix einschalten.

Die Sendungen kann man sich in der ARD Mediathek nochmal anschauen. Auch dort kann man die Übersetzung in Gebärdensprache einschalten.

Hier kommt man zur ARD Mediathek: https://www.ardmediathek.de/

Einen Überblick über alle barrierefreien Angebote des Saarländischen Rundfunks finden Sie hier.


Untertitel im SR Fernsehen

Sehen statt hören
Sehen statt hören
Viele Menschen können nicht oder nicht gut hören. Deswegen gibt es bei vielen Filmen und Sendungen im Fernsehen Untertitel. Untertitel sind kleine Texte. Sie stehen unten im Fernsehbild. Die Fernsehzuschauerinnen und Fernsehzuschauer können die Texte lesen. Die Zuschauer wissen dann, was die Menschen im Fernsehen sagen. Untertitel helfen auch Menschen, die nicht gut Deutsch können.


Barrierefreie Angebote des SR

Übersicht
Informationen zum Hören, Lesen und Sehen
Der SR will die Menschen informieren. Der SR will Hindernisse für Menschen mit Behinderungen abbauen. Deswegen gibt es beim SR viele Angebote für Menschen, die nicht oder nicht gut hören können, die nicht oder nicht gut sehen können, die schwierige Texte nicht gut verstehen können, und für Menschen, die Deutsch lernen wollen.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja