Fotografie „Le baiser á l’Hôtel de Ville“ (Der Kuss vor dem Rathaus) von Robert Doisneau, 1950 (Negativ)/1979(Abzug) (Foto: Bibliothèque nationale de France © Robert Doisneau/Gamma Rapho, 2023)

"Paris sera toujours Paris"

Ausstellung "Mythos Paris" in Saarbrücken mit den schönsten Parischansons

Mit Gerd Heger und Evelyn Kreb  

Die Moderne Galerie in Saarbrücken präsentiert ab 9.12. (bis 10.3.24) die Ausstellung "Mythos Paris" - legendäre Photos! Aus diesem Anlass gibt es Eintrittskarten zu gewinnen - und eine Zusammenstellung von klassischen und aktuellen Parischansons. Bonne chance!

Termin: 05.12.2023 20:04 bis 21:30

„Notre-Dame bei Nacht“ von Daniel Masclet, 1950er Jahre (Foto: Museum Folkwang, Essen, © Succession Daniel Masclet, Jean-Pierre Masclet, 2023)
„Notre-Dame bei Nacht“ von Daniel Masclet, 1950er Jahre

Von Edouard Baldus bis Otto Steinert spannt die Ausstellung einen zeitlichen Bogen von rund 100 Jahren. Sie untersucht die fotografische Kultur in Paris, der Stadt wo die Fotografie 1839 patentiert wurde, und spürt verschiedene fotografische Mythen auf, die die Geschichte der Fotografie geprägt haben. Präsentiert werden rund 200 Exponate mit wertvollen Leihgaben aus prominenten Sammlungen Frankreichs und Deutschlands, darunter das Centre Pompidou Paris, der Bibliothèque nationale de France, das Museum Folkwang Essen und das Museum Ludwig Köln. Werke dieser Fotografen werden vertreten sein: Eugène Atget, Édouard Baldus, Monika von Boch, Harald Boockmann, Brassaï, Edith Buch-Duttlinger, Henri Cartier-Bresson, Adolphe Eugène Disdéri, Robert Doisneau, Gisèle Freund, Wolfgang Haut, Florence Henri, Eric Klemm, Germaine Krull, Joachim Lischke, Guido Mangold, Daniel Masclet, Charles Marville, Arnold Newman, Man Ray, Otto Steinert, Christer Strömholm, Romain Urhausen, u.v.a.m. Anlass, im RendezVous Chanson einige der schönsten Parischansons zu präsentieren - aber natürlich auch Aktuelles zum Thema: Das ja ständig als Inspiration genutzt wird - damals wie heute. Außerdem gibt es Eintrittskarten für die Ausstellung zu gewinnen. Vernissage ist übrigens am 8.12. um 18 Uhr - und der Eintritt dazu ist frei.

Es tut sich was bei Patricia Kaas

Auf dem Weg zum Weltstar: Patricia Kaas im SR Fernsehstudio 1989 (Foto: SR/R. F. Oettinger)
Auf dem Weg zum Weltstar: Patricia Kaas im SR Fernsehstudio 1989

Sie hat sich rar gemacht, das letzte Album stammt von 2016. Doch nicht nur im Grenzgebiet und in Saarbrücken, wenn sie zur Beerdigung eines alten Weggefährten kommt oder die Familie besucht, ab und an taucht die in Paris lebende Grande Dame des französischen Chansons auch im Showbusiness auf – singt bei einer Hommage für den belgischen Sänger Arno oder beteiligt sich an anderen Musik- und Fotoprojekten, postet eine kleine Botschaft auf Insta. Ansonsten nimmt sich die Deutsch-Französin aus Stiring-Wendel auf der Grenze Zeit für ihr Leben. Und ein neues Album, das wegen des 1. Corona-Lockdowns nicht aufgezeichnet werden konnte und nun noch immer auf sich warten lässt. Stefanie Markert konnte mit ihrem Management sprechen: Was macht eigentlich Patricia?

Zu hören sind:

Zaz, Roberdam, Emilie Simon, Delphine Maillard, Abd al Malik, Josephine Baker, Charles Trénet, Edith Piaf, Francis Lemarque, Francoise Kucheida, Yves Montand, Francine Aubret, Jacques Dutronc, Marie Baraton, Charles Aznavour, Isabelle Boulay, Hélène Piris, Arthur de la Taille, Geneviève Morisette, Juliette Gréco, Léo Ferré und Romain Lateltin. Und natürlich Patricia Kaas.

Am 7.12. um 19 Uhr in der Uni Aula bei "Laisse Chanter Les Filles": Helene Piris (Foto: Universität des Saarlandes)
Am 7.12. um 19 Uhr in der Uni Aula bei "Laisse Chanter Les Filles": Helene Piris

Zum Nachhören gibt es das RendezVous Chanson in der ARD- Audiothek!

Dienstag keine Zeit gehabt? Pas d' souci! Die Sendungen sind nachhörbar - und zwar in der ARD Audiothek bis jeweils ein Jahr nach der Ausstrahlung. Gerne weitersagen! Und stöbern!


"Ami(e)s de la Bonne Chanson!"

Eine "Mauvaise Reputation" (Brassens), das ist genau das Gegenteil dessen, was dem SR in Sachen „Frankophone Musik“ vorauseilt.

Mehr als 100.000 französischsprachige Titel findet man im Archiv des SR, nirgends in der ARD gibt es so viel frankophone Musik in allen Programmen – Grenzlage verpflichtet.

Dazu mit RendezVous Chanson Deutschlands einzige wöchentliche Sendung mit Interviews, Infos und "Textmusik" aus Frankreich, Québec, Belgien, der Schweiz und Afrika.


En Francais:

Gerd Heger, le Monsieur Chanson de la SR, acceuille ainsi ses auditeurs chaque mardi à 21h dans RendezVous Chanson, la seule émission hebdomadaire à la Radio allemande qui parle de toute la chanson francophone.

Les programmes de la SR, notamment SR 2 KulturRadio, sont LE tremplin radiophonique de la musique francophone en Allemagne. Elles offrent des possibilités interessantes de fidélisation et de mobilisation (disques, concerts, …), ceci dans la zone de diffusion transfrontalière (Sarre, Lorraine, Luxembourg), mais, par internet, partout dans le monde.


Rendezvous Chanson

Dienstags von 20.04 bis 21.30 Uhr
auf SR 2 KulturRadio - auch per Satellit und im Internet

Das klassische und das aktuelle französische (aber auch belgische, kanadische) Chanson, kurzweilig vorgestellt für ein nicht nur frankophones Publikum. Dazu Hinweise auf Chansonkonzerte in der Region und auf alles Wissenswerte aus dem Bereich des Chanson.

Redaktion: Martin Breher
Moderation: Gerd Heger

Kontakt: rendezvouschanson@sr.de

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja