Warenhäuser von Kaufhof und Karstadt stehen nebeneinander (Foto: dpa/Harald Tittel)

Galeria Karstadt Kaufhof kündigt Filialschließungen an

mit Informationen von Karin Mayer   12.05.2020 | 17:14 Uhr

Bei der Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof wird es Entlassungen und sogar Standortschließungen geben. In einem Brief an die Mitarbeiter begründet die Unternehmensführung dies mit den Folgen der Corona-Krise. Das könnte auch Folgen für die saarländischen Standorte haben.

Während der Zeit der Komplettschließungen habe man mehr als eine halbe Milliarde Euro an Umsatz verloren. Wie viele Filialen von der Schließung bedroht sind, teilte das Unternehmen nach Angaben der Nachrichtenagentur dpa nicht mit.

Arbeitnehmervertreter befürchten laut Medienberichten, dass 60 von 170 Standorten geschlossen werden. Alex Sauer von Verdi Rheinland-Pfalz Saarland sagte dem SR, Folgen für die Standorte in Saarbrücken und Neunkirchen seien nicht ausgeschlossen. Die rund 300 Beschäftigten hätten weiter schlaflose Nächte.

Saarbrücker Betriebsrat optimistisch

Der Betriebsratsvorsitzende von Galeria Karstadt Kaufhof in Saarbrücken, Andreas Lallemand, ist dagegen optimistisch. Dem SR sagte er, die ehemalige Karstadt-Filiale schreibe schwarze Zahlen und sei noch nie auf der Kippe gestanden. Intern gebe es zudem keine Aussagen zu möglichen Standortschließungen. Er sei erleichtert, dass die Warenhäuser wieder geöffnet seien und erwarte, dass das Unternehmen gestärkt aus dem Schutzschirmverfahren herauskomme.

Corona-Krise eine große Belastung

Trotz Wiedereröffnung der Geschäfte
Einzelhandel weiter im freien Fall [12.05.2020]

Der Hauptgeschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Fabian Schulz sagte dem SR, die Corona-Krise sei eine große Belastung. In Unternehmen, die wie die Warenhäuser schon vorher Probleme hatten, drohe schnell die Insolvenz. Die Frühjahrsware konnte nicht verkauft werden. Das führe zu großen Schwierigkeiten. Die großen Kaufhäuser hätten große Bedeutung für die Innenstädte, sie seien Teil der Handelslandschaft und sorgen für Flair und ziehen auch Kunden aus dem Umland an.

Im Saarland gibt es insgesamt drei Standorte von Galeria Karstadt Kaufhof. Das Unternehmen hat wegen des Corona-Stillstands ein so genanntes Schutzschirmverfahren in Eigenverwaltung angemeldet. Dieses Verfahren ist Teil der Insolvenzordnung.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 11.05.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja