Geld auf einer Werkbank (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa)

Luxemburger Praktikanten werden bezahlt

  25.05.2019 | 14:28 Uhr

In Luxemburg sollen künftig alle Praktika, die länger als einen Monat dauern, bezahlt werden. Eine entsprechende Einigung hat das Arbeitsministerium nach einem Bericht der Zeitung „L’Essentiel“ am Freitag mit Studentenverbänden und der Arbeitnehmerkammer erzielt.

Eine Neuregelung der Situation wird schon seit mehreren Jahren erwartet. Das neue Praktikumsgesetz unterscheidet zwischen Praktika im schulischen Lehrplan und freiwilligen Praktika – eine Forderung der Studentenvereinigung Unel.

Pflichtpraktika werden mit 620 Euro pro Monat bezahlt. Studenten, die ein freiwilliges Praktikum absolvieren, erhalten dann 828 Euro pro Monat. Arbeiten sie im Verlauf ihres Praktikums länger als drei Monate, steigt das Gehalt sogar auf 1553 Euro pro Monat.

Artikel mit anderen teilen