CISPA – Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit am Campus der UdS (Foto: SR/Sebastian Knöbber)

Cispa verlässt den Saarbrücker Uni-Campus – aber wohin?

  30.06.2023 | 11:36 Uhr

Dass das Cispa nicht länger auf dem Campus der Universität des Saarlandes in Saarbrücken bleibt, ist sicher – mehr aber auch nicht. Zu Spekulationen wollen sich weder Cispa noch Wirtschaftsministerium äußern.

Der künftige Standort des Helmholtz-Zentrums für Informationssicherheit (Cispa) ist laut Wirtschaftsministerium nach wie vor offen. Medienspekulationen, nach denen ein Umzug nach St. Ingbert schon beschlossene Sache sei, wollte eine Ministeriumssprecherin dem SR nicht bestätigen.

Video [aktueller bericht, 30.06.2023, Länge: 2:07 Min.]
Cispa verlässt Standort am Saarbrücker Uni-Campus – neuer Standort unklar

Bund entscheidet mit über Cispa-Umzug

Das Cispa erwartet, in den kommenden Jahren deutlich zu wachsen – auf bis zu 900 Beschäftigte. Das im Bau befindliche Erweiterungsgebäude am Rande des Campus der Universität Saarbrücken werde aber möglicherweise nicht schnell genug fertig, heißt es weiter aus dem Ministerium. Deshalb würden Standortalternativen geprüft. Ein Cispa-Sprecher bestätigte dem SR allerdings, dass der Standort am Campus sicher aufgegeben werden soll.

Am Ende entscheidet auch der Hauptgesellschafter beim neuen Standort mit: der Bund. Das Verfahren läuft laut Ministerium noch.

Mehr zum Cispa

Kommunikation mit Verstorbenen
Anruf aus dem Jenseits: Lässt Künstliche Intelligenz bald Tote auferstehen?
Mit Menschen in Kontakt bleiben, auch wenn sie längst gestorben sind? Das ist die Vision einiger Techunternehmen aus den USA. Und so abwegig ist die Vorstellung gar nicht, im Gegenteil. Wie das funktionieren soll und welche Probleme es birgt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 30.06.2023 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Tauchlehrer erklärt
Das sind die Gefahren bei Schnorchelmasken für Kinder
Nachdem ein siebenjähriger Junge in Losheim beim Schnorcheln ums Leben gekommen ist, warnen Tauchexperten vor dem Gebrauch von Vollgesichtsmasken zum Schnorcheln. Ein Tauchlehrer erklärt, wo die Gefahren für Kinder liegen - und worauf man beim Kauf solcher Masken achten sollte.
Statistik der Agentur für Arbeit
Mehr Arbeitslose im Saarland im Juni
Die Zahl der Arbeitslosen im Saarland ist im Juni gestiegen. Nach Angaben der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland waren 35.300 Menschen ohne Job. Das sind 300 mehr als im Mai. Die Arbeitslosenquote lag bei 6,7 Prozent.
Geldgeber aus der Automobilbranche
Ford Saarlouis: Investor unterzeichnet erste Vereinbarungen
Die Ford-Geschäftsführung und die saarländische Landesregierung haben erste Vereinbarungen mit einem Investor zur Übernahme des Werks in Saarlouis unterzeichnet. Nach SR-Informationen soll es sich um einen Geldgeber aus der Automobilbranche handeln.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja