Eine Wahlurne mit dem Umriss des Saarlandes (Foto: SR/Imago/Eibner)

Wo die Stichwahl am 23. Juni im Saarland entscheidet

  10.06.2024 | 12:10 Uhr

Nicht in allen Städten und Gemeinden haben die Wahlen am Sonntag ein klares Ergebnis zutage gefördert. In sechs Kommunen muss am 23. Juni die Stichwahl entscheiden – darunter in Homburg, Saarlouis und Völklingen, wo es um das Amt des Oberbürgermeisters geht. Auch bei der Wahl des Regionalverbandsdirektors und des Landrates im Saarpfalz-Kreis fiel am Sonntag keine Entscheidung.

In 19 saarländischen Städten und Gemeinden sind am Sonntag neue Rathauschefs gesucht worden. Doch gleich in sechs Kommunen fiel keine Entscheidung, da sich keiner der Kandidaten eine absolute Mehrheit sichern konnte. In diesen Fällen kommt es am 23. Juni zur Stichwahl.

Stichwahlen im Überblick

  • Oberbürgermeisterwahl Homburg: Auch wenn das Wahlergebnis deutlich war – CDU-Kandidat Michael Forster (43,29 Prozent) konnte sich nicht gegen Pascal Conigliaro von der SPD (20,58 Prozent) durchsetzen.
  • Oberbürgermeisterwahl Saarlouis: Wesentlich enger verlief die Wahl in Saarlouis. Marc Speicher von der CDU erhielt 42,03 Prozent der Stimmen. Der SPD-Kandidat Florian Schäfer kam auf 42,99 Prozent. Auch hier heißt es am 23. Juni: Stichwahl.
  • Oberbürgermeisterwahl in Völklingen: Amtsinhaberin Christiane Blatt von der SPD muss in die Stichwahl. Ihr Widersacher Stephan Tautz von "Wir Bürger Völklingen" erhielt am Sonntag sogar mehr Stimmen (36,74 Prozent). Blatt erreichte 29,50 Prozent.
  • Bürgermeisterwahl in Schiffweiler: In Schiffweiler lieferten sich CDU-Kandidat Cedric Jochum (45,54 Prozent) und Dominik Dietz von der SPD (42,51 Prozent) ein knappes Rennen.
  • Bürgermeisterwahl in Schwalbach: In Schwalbach verpasste der parteilose Markus Weber die absolute Mehrheit knapp (49,2 Prozent) gegen seinen Widersacher David Maaß von der SPD (41,07 Prozent). Am 23. Juni entscheidet hier die Stichwahl.
  • Bürgermeisterwahl in Weiskirchen: In Weiskirchen waren sowohl der parteilose Stephan Barth (28,7 Prozent) als auch SPD-Kandidat Stefan Conrad (28,1 Prozent) weit von der absoluten Mehrheit entfernt.
  • Wahl zum Regionalverbandsdirektor in Saarbrücken: Wer der Nachfolger von Peter Gillo (SPD) als Direktor des Regionalverbandes wird, muss in der Stichwahl am 23. Juni entschieden werden. Carolin Lehberger von der SPD kam am Sonntag auf 37,72 Prozent der Stimmen. CDU-Bewerber Ralph Schmidt erreichte 35,06 Prozent.
  • Wahl zum Landrat in Saarpfalz-Kreis: Auch die Nachfolge von Landrat Theophil Gallo als Landrat wird am 23. Juni entschieden. Frank John von der SPD erreichte 42,66 Prozent der Stimmen, Klaus Ludwig Fess von der CDU 31,88 Prozent. 

Über dieses Thema berichtet der SR am 09. und 10.06.2024 fortlaufend in Fernseh- und Hörfunksendungen.


Mehr zu den Kommunal- und Europawahlen am 9. Juni 2024 im Saarland

Übersicht
Die Kommunalwahlen 2024 im Saarland
Alle Direktwahlergebnisse sowie die Wahlergebnisse aus den Gemeinden der Kommunalwahl am 9. Juni 2024 im Saarland.

Übersicht
Die Europawahlen 2024 im Saarland
Wer sind die Gewinner und Verlierer der Europawahl 2024? Wer hat wen gewählt? Was waren die wahlentscheidenden Themen? Alle Ergebnisse und Reaktionen auf einen Blick.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja