Unbekannt wollten Haus in Brand setzen

  23.04.2019 | 19:51 Uhr

Mindestens zwei Täter haben versucht, bereits am vergangenen Donnerstag in Langsur bei Trier ein Wohnhaus in Brand zu setzen. Das teilte die Polizei in Trier am Dienstag mit. Demnach hatten die Täter eine brennbare Flüssigkeit in den Vorgarten und gegen die Hauswand gekippt und dann angezündet. Die anwesenden Bewohner bemerkten die Stichflamme. Ihnen gelang es, das Feuer rasch zu löschen. Verletzt wurde niemand, am Haus entstand ein Rußschaden. Von den Tätern fehlt bisher jede Spur. SAARTEXT vom 23.04.2019

Artikel mit anderen teilen