Grundsteuer wird neu geregelt

  14.04.2021 | 16:30 Uhr

Im Saarland gelten künftig bei der Grundsteuer zwei unterschiedliche Messzahlen für Wohnimmobilien und Gewerbeimmobilien. Der Landtag legte 0,34 Promille für das Wohnen fest. Bei Gewerbeimmobilien sind es 0,64 Promille. Das Gesetz wurde jetzt in den zuständigen Ausschuss verwiesen. Im Durchschnitt sollen die Betroffenen nicht höher belastet werden. Unklar ist, was das für jedes einzelne der 560 000 Grundstücke im Land bedeutet. Die Grundstückswerte müssen neu berechnet werden. Die neue Grundsteuer soll erstmals 2025 entrichtet werden. SAARTEXT vom 14.04.2021

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja