Bahn baut Lärmschutz im Saarland aus

  23.04.2019 | 20:11 Uhr

Die Deutsche Bahn hat im vergangenen Jahr 1,4 Millionen Euro für Lärmschutzmaßnahmen im Saarland ausgegeben. Das teilte ein Sprecher des Konzerns am Dienstag mit. Damit hat die Bahn im Jahr 2018 an der Saar fast dreimal so viel Geld für Lärmschutz ausgegeben wie etwa im Nachbarland Rheinland-Pfalz. Dort wurden 500 000 Euro investiert. Bis 2020 will die Deutsche Bahn den Zuglärm im Vergleich zu 2008 halbieren. Dazu sollen Güterwagen Flüsterbremsen bekommen und Schallschutzmaßnahmen an den Strecken ergriffen werden. SAARTEXT vom 23.04.2019

Artikel mit anderen teilen