Land lehnt längere Grenzkontrollen ab

  16.07.2024 | 11:45 Uhr

Die Landesregierung lehnt längerfristige Grenzkontrollen ab. Innen-Staatssekretär Lang sagte dem SR, Grenzkontrollen sollten nur bei besonderen Ereignissen durchgeführt werden. Ständige Kontrollen seien nicht sinnvoll. Neben dem hohen Personalaufwand bei der Polizei seien auch die Belastungen für Pendlerinnen und Pendler und Reisende zu groß. Das gelte vor allem für eine Region wie das Saarland, die extrem vernetzt sei mit den französischen Nachbarn. Für Grenzkontrollen sei aber grundsätzlich die Bundespolizei zuständig. SAARTEXT vom 16.07.2024

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja