Hans sieht "Luft zum Atmen"

  04.06.2020 | 16:16 Uhr

Für die Kommunen im Saarland bringen die Entscheidungen des Koalitionsausschusses nach Ansicht von Ministerpräsident Hans "Luft zum Atmen". Frisches Geld kann in Investitionen fließen. Die beschlossenen Hilfen für die Kommunen wirkten im Saarland besonders stark. Hans nannte dies effektiver als eine Altschuldenhilfe, um den Kommunen beim Überwinden der Krise zu helfen. Dennoch will Hans weiter über eine Altschuldenregelung verhandeln. Das Land habe mit dem Saarlandpakt die Hälfte der kommunalen Kassenkredite übernommen. Der Bund müsse aber weiter helfen. SAARTEXT vom 04.06.2020

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja