Naturwaren Dr. Theiss, Produktionstätte (Foto: SR)

Theiss Naturwaren hofft auf Wachstum trotz Corona

Karin Mayer   24.09.2020 | 16:09 Uhr

Das Unternehmen Dr. Theiss Naturwaren hat im vergangenen Jahr 317 Millionen Euro Umsatz gemacht. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern betrug 27,8 Millionen Euro. Trotz Corona-Krise will das Familienunternehmen auch in diesem Jahr wachsen.

Bei Zahnpasta und Mundspülungen ist es Dr. Theiss Naturwaren gelungen, neue Auslandsmärkte zu erschließen. 25 Prozent des Umsatzes macht das Unternehmen mit der Marke Lacalut.

Deutlich mehr Desinfektionsmittel

Dr. Theiss Naturwaren: Gute Bilanz dank der richtigen Produkte
Audio [SR 3, Karin Mayer, 24.09.2020, Länge: 02:46 Min.]
Dr. Theiss Naturwaren: Gute Bilanz dank der richtigen Produkte

Deutlich gewachsen ist auch das Geschäft mit Desinfektionsmitteln. Dafür hat das Familienunternehmen zeitweise 100 Mitarbeiter aus der Gastronomie in der Produktion beschäftigt. Der Hersteller hat zu Beginn des Corona-Lockdowns im Auftrag des Landes 200.000 Liter Handdesinfektionsmittel produziert. Nun hat man daraus eine neue Marke entwickelt.

Hier sieht Geschäftsführer Guiseppe Nardi Zukunftschancen. Dem SR sagte er, das Bewusstsein für Hygiene habe sich durch die Corona-Krise verändert. Desinfektion sei deshalb ein Zukunftsthema. Folge der Corona-Krise bei Dr. Theiss: Das Geschäft mit Naturkosmetik war im ersten Halbjahr rückläufig.

Dr. Theiss Naturwaren hat 450 Mitarbeiter in Homburg, 550 in Deutschland, weltweit 2000.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 24.09.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja