Fahne mit Logo der SPD im Wind (Foto: picture alliance/dpa | Silas Stein)

SPD wieder mitgliederstärkste Partei im Saarland

Christian Leistenschneider   15.01.2023 | 18:00 Uhr

Erstmals seit 2019 hat die SPD im Saarland wieder mehr Mitglieder als die Union. Auch die neue Nummer eins hat mit Mitgliederschwund zu kämpfen, andere Saar-Parteien aber noch mehr.

Über Jahrzehnte war die SPD die Partei mit den meisten Mitgliedern im Saarland, zeitweise mit großem Abstand. 2019 aber zog die Union an den Sozialdemokraten vorbei.

Im vergangenen Jahr konnten die Sozialdemokraten dann nicht nur die Staatskanzlei, sondern auch die Spitze bei den Mitgliederzahlen zurückerobern. 14.437 Saarländer hatten Ende 2022 ein rotes Parteibuch.

Jahrzehntelanger Mitgliederschwund

Das sind zwar knapp 300 weniger als ein Jahr zuvor. Weil das Minus bei der CDU mit fast 800 aber noch größer ausfiel, sind die Sozialdemokraten wieder die Partei mit den meisten Mitgliedern im Saarland.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 15.01.2023, Länge: 2:05 Min.]
SPD ist mitgliederstärkste Partei im Saarland

Bei den beiden großen Volksparteien setzt sich damit ein jahrzehntelanger Trend zum Mitgliederschwund fort. Anfang der 1990er Jahre hatten noch über 40.000 Saarländer ein SPD-Parteibuch, gut 26.000 eines der CDU. Trotzdem sind im Saarland überdurchschnittlich viele Menschen Mitglied einer Partei.

Einbruch bei den Linken

Einen besonders starken Mitgliederrückgang musste 2022 die Linke hinnehmen. Die streitgeplagte Partei, die bei den Landtagswahlen eine krachende Niederlage kassierte und aus dem Parlament flog, verlor rund 16 Prozent ihrer Mitglieder.

Auch bei der FDP und der AfD gingen die Mitgliederzahlen nach unten. Die Grünen lieferten trotz Nachfrage bis Freitagnachmittag keine aktuellen Zahlen. Im November hatten die Saar-Grünen aber ebenfalls ein Minus verkündet.

Über dieses Thema hat auch "aktuell" im SR Fernsehen vom 15.01.2023 berichtet.


Weitere Themen im Saarland

Sinkende Pegel am Abend erwartet
Niederschlagssoll für Januar im Saarland schon fast erreicht
In den vergangenen Tagen hat es viel geregnet im Saarland – 88 Prozent der für Januar üblichen Regenmenge wurde dadurch bereits in der ersten Monatshälfte erreicht. Ein Ende des nassen Wetters ist erst ab Ende kommender Woche in Sicht.
Verbrauch nur minimal unter Durchschnitt
Kaum Gaseinsparungen im Saarland im Dezember
Das Gasverbrauch im Saarland lag im Dezember nahezu auf dem Niveau der Vorjahre. Da insbesondere in der zweiten Monatshälfte die Gasspeicher aber wieder etwas aufgefüllt werden konnten, befürchtet die Bundesnetzagentur diesen Winter keine Mangellage mehr.
Selbstdiagnosen bei Krankheiten
„Dr. Google“ wird oft befragt – hilft aber selten
Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheitssymptomen sucht mehr als die Hälfte der Deutschen erst einmal im Netz nach möglichen Diagnosen. Mediziner sind davon wenig begeistert. Hausärzteverband und Ärztekammer im Saarland sehen die Sache jedoch pragmatisch.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja