Die Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Entstehung des Finanzlochs bleibt unklar

Thomas Gerber   19.01.2018 | 07:19 Uhr

Auch nach einer weiteren Sitzung des Landessportverbandes Saarland bleibt unklar, wie genau es zu dem Millionenloch im Haushalt kommen konnte. Am Donnerstagabend informierte das Verbandspräsidium Vertreter der saarländischen Sportverbände über den aktuellen Stand.

Richtig Neues hat es hinter verschlossenen Türen für die 50 Ehrenamtler des Saarsports nicht gegeben. Präsident Klaus Meiser erläuterte mit seinen Experten erneut den mutmaßlichen Webfehler im Haushalt, wonach Jahr für Jahr 550.000 Euro quasi zweimal als Einnahmen verbucht, aber nur einmal tatsächlich eingegangen waren.

Hohe Wirtschaftsprüferkunst an der Schnittstelle zwischen Haushalts- und Wirtschaftsrecht, die nur für Spezialisten zu erkennen gewesen sei.

Die Verbandsvertreter wirkten nach der Sitzung relativ zufrieden, es gab ja auch erneut die gute Nachricht: Im laufenden Jahr bekommen sie trotz Sparmaßnahmen die gleichen Zuschüsse wie im Vorjahr. Der 13 Millionenhaushalt soll nun Ende März verabschiedet werden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 19.01.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen