Bildcollage: Mehrere Parteiflaggen der SPD neben einer der CDU (Foto: picture alliance/dpa)

Größte Zustimmung für SPD-geführte GroKo

  17.02.2022 | 06:00 Uhr

Drei Koalitionen wären rechnerisch laut aktuellem Saarlandtrend nach der Landtagswahl im Saarland möglich. Den meisten Zuspruch bekäme eine Große Koalition - diesmal allerdings unter SPD-Führung.

Frage: Im Folgenden geht es um mögliche Zusammensetzungen einer künftigen Landesregierung im Saarland. Finden Sie eine Regierung aus…?

Die Sonntagsfrage im Saarlandtrend sieht die SPD im Saarland bei der kommenden Landtagswahl vorne. Sie hat auch als einzige Partei mehrere Koalitionsoptionen. Insgesamt wären rechnerisch drei Koalitionen möglich, sollte das Ergebnis im März ausfallen wie in der Umfrage von Infratest Dimap im Auftrag des SR:

Die SPD könnte auf eine Große Koalition mit der CDU setzen oder eines von zwei Dreierbündnissen eingehen, entweder mit Grünen und FDP oder mit Grünen und Linken.

Videoanalyse: Welche Koalition sich die Saarländer wünschen
Video [SR.de, (c) SR, 16.02.2022, Länge: 03:31 Min.]
Videoanalyse: Welche Koalition sich die Saarländer wünschen

Die Befragten im aktuellen Saarlandtrend bevorzugen von diesen Optionen eine Koalition mit der CDU. Fast die Hälfte sieht eine SPD-geführte GroKo gut oder sehr gut, die gleiche Koalition unter Führung der CDU überzeugt nur 35 Prozent der Befragten.

Von den möglichen Dreierbündnissen befürwortet ebenfalls etwas mehr als ein Drittel die sogenannte Ampel aus SPD, FDP und Grünen. Die Option Rot-Rot-Grüne mit den Linken erhält mit einem knappen Viertel weniger Zuspruch.

Wenig Zuspruch für Jamaika

Für zwei weitere Bündnisse im Saarländischen Landtag ergab der Saarlandtrend ohnehin rechnerisch keine Regierungsmöglichkeit und eine Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP oder ein Bündnis zwischen SPD und Linken erhielten auch bei der Frage nach den Koalitionspräferenzen nur etwas mehr als ein Fünftel an Zustimmung.

"Wechsel ja bitte, aber auf keinen Fall zuviel davon"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Dorothee Scharner / Carolin Dylla, 17.02.2022, Länge: 03:38 Min.]
"Wechsel ja bitte, aber auf keinen Fall zuviel davon"


Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja