Christoph Schaufert (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

AfD-Landtagsabgeordneter Schaufert soll Kirchenamt verlieren

mit Informationen von Maximilian Friedrich   05.03.2024 | 19:24 Uhr

Für die Pfarrei St. Marien in Neunkirchen ist eine Mitgliedschaft in der AfD mit Ämtern in der katholischen Kirche offenbar nicht länger vereinbar. Deshalb will sie den AfD-Landtagsabgeordneten Christoph Schaufert von seinem Amt als Kirchenratsmitglied ausschließen lassen. Die Sache liegt nun beim Bistum Trier.

Das Bistum Trier prüft derzeit, den AfD-Landtagsabgeordneten Christoph Schaufert von seinem Kirchenamt auszuschließen. Das hat das Bistum dem SR auf Anfrage mitgeteilt. Schaufert ist derzeit Kirchenratsmitglied in der Pfarrei St. Marien in Neunkirchen.

Grundlage für die Prüfung sei unter anderem die jüngste Erklärung der Bischöfe, nach der eine führende Funktion in der AfD mit dem haupt- und ehrenamtlichen Dienst in der Kirche unvereinbar sei. Aufgrunddessen empfahl der Gemeinderat der Pfarrei St. Marien dem Bistum Tier, Schaufert von seinem Amt auszuschließen, weil er für die AfD im saarländischen Landtag sitzt.

Das Bistum erklärte, Generalvikar von Plettenberg habe die Prüfung beauftragt.

Schaufert hält Vorgehen für "Unverschämtheit"

Schaufert betonte gegenüber dem SR, dass er das Vorgehen des Bistums für eine Unverschämtheit halte. Er sei sich keiner Schuld bewusst. Das gesamte Verfahren fuße lediglich darauf, dass er Mitglied der AfD sei.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht im SR Fernsehen am 05.03.2024 berichtet.


Mehr zur AfD im Saarland

Parteigericht kassiert Entscheidungen
Schallende Ohrfeige aus Berlin für Saar-AfD-Spitze
Die AfD-Spitze im Saarland hat parteiintern eine schwere Niederlage erlitten. Das Bundesschiedsgericht der Partei erklärte die auf Betreiben des AfD-Landesvorsitzenden Becker eingerichtete 2. Kammer des Landesschiedsgerichts sowie alle von ihr seit Ende vergangenen Jahres gefällten Entscheidungen für nichtig. Das zieht personelle Konsequenzen nach sich.
Nach dritter Absage
"Blauer Montag" schlussendlich in der AfD-Landesgeschäftsstelle
Nach einer angekündigten Demonstration und einer Untersagungsverfügung der Stadt Dillingen hat die Saar-AfD ihren "Blauen Montag" schließlich in ihrer Geschäftsstelle in Saarbrücken abgehalten. Auch dort gab es Protest.
Nach Antrag der Staatsanwaltschaft
AfD-Fraktionschef Josef Dörr verliert Immunität
Der AfD-Fraktionsvorsitzende Josef Dörr soll vor dem Landgericht Saarbrücken unter Eid falsch ausgesagt haben. Damit die Staatsanwaltschaft ermitteln kann, musste zunächst die Immunität des Politikers aufgehoben werden. Das ist nun der Fall.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja