Freisener Ex-Pfarrer aus Klerikerstand entlassen

Ex-Pfarrer aus Freisen wird aus dem Klerikerstand entlassen

  23.11.2023 | 12:21 Uhr

Nach dem weltlichen hat nun auch das Kirchengericht sein Urteil gegen den Ex-Pfarrer aus Freisen gefällt. Das Kirchengericht hat ihn in insgesamt fünf Fällen von sexuellem Missbrauch für schuldig gesprochen.

Der ehemalige Pfarrer von Freisen wird aus dem Klerikerstand entlassen. Das hat heute das zuständige Kirchengericht in Köln bekanntgegeben. Demnach sah es das Gericht als erwiesen hat, dass der Mann fünf Personen sexuell missbraucht hat.

Auch Kirchengericht spricht ehemaligen Freisener Pfarrer schuldig
Audio [SR 3, Moderation: Dorothee Scharner, 23.11.2023, Länge: 02:34 Min.]
Auch Kirchengericht spricht ehemaligen Freisener Pfarrer schuldig

In einem Fall wurde der Pfarrer im Februar 2023 vom Saarbrücker Landgericht zu einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt. Das Landgericht folgte damals der Anklage, wonach der Mann im Jahr 1997 einen 14-jährigen Messdiener sexuell genötigt hat.

Der Ex-Pfarrer hatte die Tatvorwürfe bis zuletzt bestritten und schließlich Revision gegen das Urteil eingelegt. Diese hatte der Bundesgerichtshof in Karlsruhe verworfen.

Video [aktueller bericht, 23.11.2023, Länge: 3:00 Min.]
Ex-Pfarrer aus Freisen wird aus dem Klerikerstand entlassen

Kirche verhängt Höchststrafe gegen Ex-Pfarrer

Nun hat ihn auch die kirchliche Instanz offiziell für schuldig befunden. „Ich hoffe und wünsche den betroffenen Personen, dass sie nun, wo das Gericht den Priester schuldig gesprochen und damit die Aussagen der Betroffenen als glaubhaft erachtet hat, eine Art Abschluss und vielleicht Frieden finden können", sagte der Trierer Bischof Stephan Ackermann nach der Urteilsverkündung.

Über die fünf betroffenen Personen hinaus, deren Fälle Gegenstand des Verfahrens waren, erkennt das Bistum Trier zudem weitere Personen als Betroffene sexuellen Missbrauchs durch den früheren Pfarrer an. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 23.11.2023 berichtet.


Mehr zum Missbrauchsfall des Pfarrers

Bundesgerichtshof bestätigt
Missbrauchsurteil gegen Freisener Ex-Pfarrer ist rechtskräftig
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat die Revision des ehemaligen Freisener Pfarrers, der wegen sexueller Nötigung eines Messdieners in Saarbrücken verurteilt wurde, verworfen. Das Urteil über ein Jahr und acht Monate auf Bewährung ist damit rechtskräftig.
Nach Urteil im Missbrauchsprozess
Verurteilter Freisener Ex-Pfarrer legt Revision ein
Im Prozess um den mutmaßlichen Missbrauch eines Messdieners ist der ehemalige Freisener Pfarrer Ende Februar zu einem Jahr und acht Monaten auf Bewährung verurteilt worden. Gegen das Urteil hat sein Verteidiger nun Revision eingelegt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja