Blitzersäule in Sulzbach (Foto: Stadt Sulzbach)

Blitzer in Sulzbach schon wieder beschädigt

  24.12.2023 | 09:20 Uhr

Erst Ende November ist der Blitzer am Quierschieder Weg in Sulzbach aufgestellt worden. Jetzt haben Unbekannte ihn schon zum zweiten Mal beschädigt.

Rund 11.000 Fahrzeuge pro Tag zählt der Quierschieder Weg, er ist damit eine der meistbefahrenen Straßen in Sulzbach. Seit Ende November steht dort ein Blitzer. Die Polizei hofft, dass er dazu beiträgt, dass Autofahrerinnen und Autofahrer in der Nähe von drei Schulen, dem Hallenbad und einem größeren Einkaufszentrum langsamer fahren.

Doch dafür zeigt offenbar nicht jeder Verständnis: Schon kurz nach dem Aufstellen Ende November wurde die Anlage beschädigt, in der Nacht auf Sonntag passierte das erneut.

Scheiben eingeschlagen

Unbekannte Täter schlugen nach Polizeiangaben vermutlich mit einem spitzen Werkzeug die Glasscheibe der Anlage ein, so dass diese zersplitterte. Die genaue Schadenshöhe ist noch nicht bekannt, die Polizei nennt sie allerdings "nicht unerheblich".

Wer etwas beobachtet hat, kann sich unter der Telefonnummer 06897 / 93 30 bei der Polizei melden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 24.12.2023 berichtet.


Weitere Blitzer im Saarland

Polizei setzt auf Enforcement-Trailer
Panzerblitzer kommen immer häufiger zum Einsatz
Sie stehen meist auf Autobahnen oder Bundesstraßen: die sogenannten Panzerblitzer. Sie sollen Rasern Einhalt gebieten - und werden von der Polizei im Saarland immer häufiger eingesetzt.

Polizei geht von Brandstiftung aus
Blitzer auf der A6 bei St. Ingbert abgebrannt
Die Polizei geht von Brandstiftung aus: Auf der Autobahn 6 hat in der Nacht auf Montag ein sogenannter "Panzerblitzer" gebrannt. Das Gerät stand zwischen den Anschlussstellen Fechingen und St. Ingbert-West.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja