Künstler protestieren weiter gegen Absage der Breitz-Ausstellung

Künstler protestieren weiter gegen Absage der Breitz-Ausstellung

Mit Informationen von Maureen Welter   22.06.2024 | 12:27 Uhr

Die Debatte um die Absage der Ausstellung von Candice Breitz schwelt weiter: Am Freitagabend hielt Kultusministerin Streichert-Clivot bei einer Vernissage die Eröffnungsrede. Die Künstlerin Sung-Hyung Cho hatte dabei zu einem stillen Protest aufgerufen.

Mit einer Vernissage ist am Freitagabend in der Modernen Galerie des Saarlandmuseums eine Ausstellung des Künstlers Daniel Hausig eröffnet worden. Hausig ist Professor für Licht und Intermedia an der Hochschule der Bildenden Künste Saar (HBKsaar) in Saarbrücken. Bei der Veranstaltung hielt Kultusministerin Christine Streichert-Clivot (SPD) die Eröffnungsrede.

Künstlerin fordert Veröffentlichung der Sitzungsprotokolle

Begleitet wurde sie dabei von einer stillen Protestaktion der Künstlerin Sung-Hyung Cho. Während der Rede der Ministerin bedeckten sich Sung-Hyung Cho und sechs weitere Personen mit weißen Tüchern, ein Protest gegen das aus ihrer Sicht seit November 2023 anhaltende Schweigen der Politik zur Absage einer Ausstellung der jüdischen Künstlerin Candice Breitz.

Zudem fordert Sung-Hyung Cho, die an der HBKsaar Professorin für Künstlerischen Film ist, dass die Protokolle der Sitzung, in der die Absage an Breitz beschlossen wurde, veröffentlicht werden.

Sowohl Ministerin Streichert-Clivot als auch die Protestierenden sagten, dass ihre Gesprächsangebote vorab von der jeweils anderen Partei abgelehnt worden seien. Im Anschluss nahmen sich beide Seiten Zeit für ein gemeinsames Gespräch.

Über dieses Thema hat auch SR 2 Der lange Samstag vom 22.06.2024 berichtet.


Mehr zu Candice Breitz

CDU und Künstler wollen Einsicht
Causa Breitz – Wo ist das Sitzungsprotokoll?
Wie genau ist die umstrittene Absage der Ausstellung der Künstlerin Candice Breitz abgelaufen? Und vor allem: Wer hat die Entscheidung getroffen? Zwei Fragen, die ein Sitzungsprotokoll beantworten soll. Doch das Kulturministerium hält das Protokoll noch zurück.
Podiumsdiskussion im Filmhaus
Künstlerin Breitz fordert Transparenz von Streichert-Clivot
Seit einem halben Jahr wird in der saarländischen Politik, aber auch in der Öffentlichkeit über die Ausstellungsabsage der Künstlerin Candice Breitz gestritten. Am Mittwoch hat Breitz bei einer Podiumsdiskussion in Saarbrücken Stellung bezogen. Dabei erhob sie Vorwürfe gegen die Saar-Kulturministerin.
Kulturredakteurin Barbara Renno zur Podiumsdiskussion
"Candice Breitz hat Haltung gezeigt"
Am Mittwochabend hat Candice Breitz in Saarbrücken in eigener Sache Stellung genommen. Eingeladen zu der Veranstaltung hatte die Rosa-Luxemburg-Stiftung. Trotz diverser Absagen für die Podiumsdiskussion, unter anderem von Ministerin Streichert-Clivot, war es ein wichtiger Abend, findet Kulturredakteurin Barbara Renno.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja