Krzysztof Penderecki (Foto: Bruno Fydrich)

3. Soirée 2018/19

Krzysztof Penderecki als Komponist und Dirigent am 11. Januar zu Gast bei der Deutschen Radio Philharmonie

  03.01.2019 | 13:13 Uhr

Die Musikwelt auf dem ganzen Globus hat ihn gerade wieder einmal groß gefeiert: den polnischen Komponisten Krzysztof Penderecki. Der Anlass: kein neues Werk, sondern sein 85. Geburtstag und sein musikalisches Lebenswerk. In der SR-Soirée am Freitag, 11. Januar, ist Krzysztof Penderecki als Komponist und Dirigent um 20.00 Uhr in der Saarbrücker Congresshalle bei der Deutschen Radio Philharmonie zu Gast.

Während im „Adagio“ der im Jahr 1995 uraufgeführten 3. Sinfonie von Penderecki seine neoromantische Tonsprache in Reinform zu erleben ist, bietet das 2. Violinkonzert „Metamorphosen“ eine Art Synthese von Tradition und Moderne. Komponiert wurde das ebenfalls 1995 vollendete Violinkonzert für Anne-Sophie Mutter. Solistin im Rosengarten ist die von ihr geförderte junge Geigerin Ye-Eun Choi.

Als „Mahnung des Komponisten, der seine Mitmenschen zur tätigen Erhaltung des Friedens, des so teuer erkauften Glückes, aufrufen will“ ist die 9. Sinfonie von Dmitrij Schostakowitsch zu verstehen – so sein Biograph Heinz Brockhaus. Nach dem 2. Weltkrieg wurde Schostakowitsch mit einer Siegessinfonie beauftragt, die Stalin als den größten Helden darstellen sollte, doch die Sinfonie, die 1945 in Leningrad uraufgeführt wurde, enttäuschte wegen ihrer ganz anders gearteten Botschaft: Die Neunte wurde mit weniger als einer halben Stunde Spieldauer seine kürzeste Sinfonie und auch seine heiterste – ein schlankes, klassizistisches Werk, das jeden Pomp verweigert. Das war nicht das Bild des „siegreichen, sowjetischen Menschen“, das Schostakowitsch schaffen sollte.
Krzysztof Penderecki steht am Pult der Deutschen Radio Philharmonie.

Kartenverkauf

Karten zum Preis von 35 Euro, 25 Euro und 13 Euro (ermäßigt die Hälfte) gibt es im „SR-Shop im Musikhaus Knopp“ in Saarbrücken (Telefon: 0681-9 880 880) und im „SR-Shop bei Klein Buch + Papier“ in St. Wendel (Telefon: 06851-93 94 0) und bei allen proticket Vorverkaufsstellen. Das Konzert wird live auf SR 2 KulturRadio übertragen und steht danach unter www.drp-orchester.de und www.sr2.de zum Nachhören bereit.

Die Konzerteinführung mit SR 2-Redakteurin Gabi Szarvas findet um 19.15 Uhr statt.

Artikel mit anderen teilen