Ein Installateur misst die Emission an einer Ölheizungsanlage. (Foto: picture alliance/Rainer Hackenberg)

Ölheizung kann vorerst weiter genutzt werden

Karin Mayer   13.11.2019 | 10:40 Uhr

Hausbesitzer mit Ölheizung macht es nervös: Ab 2026 soll der Einbau von neuen Ölheizungen verboten werden. Der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte erwartet aber kein generelles Verbot von Ölheizungen.

Bis 2025
Wer eine Ölheizung hat, kann sie bis 2025 weiterbetreiben, so Hans-Jürgen Funke vom VEH Südwest-Mitte. Man kann die Ölheizung auch modernisieren und die alte Ölheizung durch eine moderne Brennwertheizung ersetzen.

Ab 2026
Auch nach 2026 gibt es noch die Möglichkeit, Ölheizungen zu betreiben, so der VEH Südwest-Mitte. Wer eine Ölheizung mit einer Solaranlage oder mit einer Photovoltaikanlage im Haus kombiniere, könne die Heizung auch in Zukunft nutzen. Das könne Hausbesitzern in Wohngebieten ohne Gasanschluss helfen. Ob auch die Kombination von Holzofen und Ölheizung erlaubt werde, stehe derzeit noch nicht fest.

VEH hofft auf synthetische Heizstoffe
Der VEH hofft auf Ersatz fürs Heizöl durch so genannte E-Fuel. Das sind synthetische Heizstoffe, die CO2-frei hergestellt werden müssten. Wann solche E-Fuels verfügbar sind, kann derzeit aber keiner sagen.

Energieeffizient heizen
Die Heizkosten sind nach Angaben des VEH in diesem Jahr stabil geblieben. Wenn die CO2-Abgabe kommt, könnte sich das ändern. Tipp: energieeffizient heizen. Die Heizung warten lassen und einen hydraulischen Abgleich durchführen.

Mehr Anfragen zu Heizungserneuerung
Bei Energieberater Reinhard Schneeweiss von der Verbraucherzentrale des Saarlandes häufen sich seit der Debatte um das Klimapaket der Bundesregierung die Anfragen nach Heizungserneuerung. Sein Tipp: Erst mal den Bedarf senken. Es werde zu selten über Energieeffizienz und zu viel über neue Heizungen gesprochen. Wenn man den Energieverbrauch im Haus stark senke, sei das besser fürs Klima als nur ein Heizungstausch. Eine Alternative zur Ölheizung kann aus seiner Sicht eine Pelletheizung sein. Statt Öltank kann man dann Pellets im Keller lagern.

Der Verbrauchertipp: Immer mittwochs in der Sendung "Bunte Funkminuten" auf SR 3 Saarlandwelle.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja