Nach dem Unwetter auf Mallorca im Oktober 2018 (Foto: dpa)

Saarländer schildern ihre Erlebnisse

Andree Werner   11.10.2018 | 09:57 Uhr

Das Unwetter auf der Ferieninsel Mallorca hat am Dienstagabend vor allem die Region rund um Sant Llorenc im Osten der Insel getroffen. Mehrere Menschen starben. Urlauber aus dem Saarland schildern hier ihre persönlichen Erlebnisse.

Viele Urlauber, auch aus dem Saarland sind geschockt. Beim Saarländischen Rundfunk haben sich gleich mehrere Betroffene mit ihren persönlichen Erlebnissen über die verschiedenen Kanäle gemeldet. Vor allem auf der Facebookseite des SR gab es einige Reaktionen. Hier ein paar Auszüge:

Katja Leichtmann: Letzte Nacht auf dem Kreuzfahrtschiff von Sardinien nach Mallorca unterwegs gewesen, das Meer war etwas unruhig und es gab stundenlange Wetterleuchten, immer an der gleichen Stelle, war schon unheimlich. Heute in Palma nix gemerkt..
Anne Ruße: Es war sehr beängstigend. Wir sind in Sa Coma.
Autos sind ins Meer gespült worden. Das war das Video, dass in der Bildzeitung ist.
Markus Horn: Jo uns geht es so gut wir sind in Cala Millor. 
Von Überflutungen haben wir nichts mit bekommen nur Starkregen und schwere Gewitter. 
Heute war es wieder normal 
Morgen müßen wir leider heim
Andrea Rau: Wir sind in Cala Millor, war schon heftig gestern, Straßen und Fußgängerzone standen unter Wasser.

Auf SR 3 Saarlandwelle hat am Donnerstagmorgen Hörerin Eva aus Ensheim ihre Erlebnisse geschildert. Sie und ihre Familie hatten vergleichsweise Glück.

Audio

Unwetter auf Mallorca: "Die Kinder hatten extrem Angst"
Audio [SR 3, (c) SR 3, 11.10.2018, Länge: 02:57 Min.]
Unwetter auf Mallorca: "Die Kinder hatten extrem Angst"
Eva aus Ensheim hat ihren Urlaub auf Mallorca verbracht. Sie hat zusammen mit ihrer Famiie das starke Unwetter erlebt. Unterm Strich hat die Familie aus dem Saarland noch Glück gehabt. Im SR 3-Interview spricht sie in "Guten Morgen" mit Michael Friemel über ihre persönlichen Erlebnisse.


Mehr zum Thema


tagesschau.de
Mallorca kämpft gegen die braune Brühe
Sant Llorenc im Osten Mallorcas wurde besonders heftig vom Unwetter getroffen. Autos wurden weggeschwemmt, Häuser überflutet. Nun heißt es Aufräumen. Auch Tennisstar Nadal packt mit an.

Über dieses Thema wurde auch in "Guten Morgen" am 11.10.2018 auf SR 3 Saarlandwelle berichtet.

Artikel mit anderen teilen