Ehrenamtler der Kleiderkammer Blieskastel (Foto: SR/Oliver Buchholz)

Andrang auf die Blieskasteler Kleiderkammer

Reporter: Oliver Buchholz / Onlinefassung: Markus Person   18.01.2023 | 17:08 Uhr

Im Saarland sind wieder Minusgrade angesagt: Auch Menschen, die wenig Geld für dicke Kleider haben, wollen vor Kälte und Regen geschützt sein. Abhilfe schafft da die Kleiderkammer der Flüchtlingshilfe Blieskastel. Doch ähnlich wie bei den Tafeln ist der Andrang bei der Ausgabe auch hier zurzeit groß.

Der Bedarf ist groß. Woche für Woche versorgt die Kleiderkammer in Blieskastel bis zu 40 Personen mit dem Nötigsten, Tendenz steigend, sagt der Vorsitzende des Blieskasteler Flüchtlingsvereins Michael Gentes. Denn in Blieskastel leben mittlerweile rund 300 vor dem Krieg geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer - und auch sie brauchen zum Teil vernünftige Winterkleidung. Man versuche jedem, der bedürftig sei, zu helfen, betont Gentes.

Andrang auf die Blieskasteler Kleiderkammer
Audio [SR 3, (c) SR, 18.01.2023, Länge: 03:37 Min.]
Andrang auf die Blieskasteler Kleiderkammer

Spenden benötigt

Damit Kleider, Lebensmittel und Co verteilt werden können, ist der Blieskasteler Flüchtlingsverein auf Spenden angewiesen. Vor allem Haushaltsartikel und haltbare Lebensmittel würden zurzeit gebraucht, sagt eine Ehrenamtlerin. Insgesamt sechs Ehrenamtliche kümmern sich um die Kleiderkammer, einige davon sind schon seit Jahren dabei und waren einst selbst auf das Angebot aufgewiesen. Auch für sie ist Helfen selbstverständlich.

Über dieses Thema wurde in der Sendung SR 3 - Region am Nachmittag am 18.01.2023 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja