Die Börfinker Ochsentour

Alexander M. Gross   14.11.2020 | 12:16 Uhr

Die Börfinker Ochsentour liegt mitten im Nationalpark Hunsrück-Hochwald. Die rund dreistündige Strecke bietet zurzeit wunderbare, spätherbstlich eingefärbte Wälder und atemberaubende Ausblicke.

Die Börfinker Ochsentour liegt mitten im Nationalpark Hunsrück-Hochwald und zwar zwischen Birkenfeld und Morbach. Der neun Kilometer lange Rundkurs ist ohne Pausen in drei Stunden gut zu schaffen. Es gibt nur wenige kurze steile Abschnitte. Auf der Tour wechseln sich Pfade und Waldwege immer wieder ab.

Video

Wandern nach Jahreszeiten (10.11.2020)
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 10.11.2020, Länge: 05:11 Min.]
Wandern nach Jahreszeiten (10.11.2020)
Alexander M. Groß hat die Wanderbloggerin Bianca Gade auf ihrer Wanderung auf der Börfinker Ochsentour begleitet.

Der Weg ist sehr gut ausgeschildert. Die abwechslungsreiche Tour hat viele Wald-Passagen - was jetzt im Herbst besonders schön ist - führt aber auch in offene Wiesenlandschaften, wo man mit etwas Glück Rotwild beobachten kann.

Nach etwa der Hälfte der Strecke kommt der Höhepunkt der Tour - geografisch wie optisch: das Ochsenbruch - ein für den Nationalpark Hunsrück Hochwald typisches Hangmoor. Damit die empfindliche und selten gewordene Flora nicht zerstört wird, führt der Weg über Holzstege.

Der Herbst ist mit seiner Laubfärbung ideal für eine Runde auf der Börfinker Ochsentour, aber auch im Sommer bei heißen Temperaturen oder bei Eis und Schnee hat die Strecke ihre ganz eigenen Reize.

Alle Infos auf einen Blick

Homepage Saar-Hunsrück-Steig
Die Börfinker Ochsentour
Alles Infos zur Börfinker Ochsentour inklusive der Einkehrmöglichkeiten gibt des auf der Homepage des Saar-Hunsrück-Steigs.

Ein Thema in der "Region am Nachmittag" am 12.11.2020 auf SR 3 Saarlandwelle

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja