Die gute Nachricht (Foto: SR)

Die Woche vom 10. bis 15. Dezember

 

Donnerstag, 20. Dezember 2018

Viel Glück - nicht nur im neuen Jahr, sondern schon am 22. Dezember!

Am Sonntag vor Heiligabend gibt es eine ganz besondere Himmelskonstellation: Da ist die Wintersonnenwende, Vollmond und man darf sich ganz viel was wünschen, weil gleichzeitig der Sternschnuppenregen der "Geminiden und Ursiden" runter geht. Man könnte natürlich sagen, dass der Himmel dem am 20.12. wieder auf der Erde gelandeten ISS-Kommandanten Alexander Gerst noch ein paar Tränen hinter her weint - aber nein, SR 3 hofft auf eine Frostnacht, damit alle sich ganz viele glückliche Dinge wünschen können.


Mittwoch, 19. Dezember 2018

Jean-Paul Gaultier verzichtet auf tierisches Fell

Bei seinen Kreationen wird der Modeschöpfer Jean-Paul Gaultier künftig auf Tierfelle verzichten. Gaultier nennt es eine "kreative Herausforderung". Richtiges Fell fühle sich nämlich besser an als falsches. Das sei leider so. Aber er werde sich jetzt auf die Suche nach anderen Möglichkeiten machen, seine kreative Ader aktivieren, die den Tieren nicht schade. Die Tierschutzorganisation Peta hat die Info als exzellente Neuigkeit begrüßt. Peta hatte die Défilés von Jean-Paul Gaultier mit Protestatkionen unterbrochen.


Dienstag, 18. Dezember 2018

Perlmuscheln in den Ardennen erholen sich wieder

Das Artensterben ist vielerorts Realität - aber immer wieder können wir auch gute Nachrichten vermelden: So etwa über die Perlmuscheln in den Fließgewässern der belgischen Ardennen. Die waren nämlich zu 90 Prozent ausgestorben. Mit Hilfe des EU-Programms Live-Nature gab es eine Reihe von Arterhaltugnsmaßnahmen, und so nimmt die Population wieder zu. Die Perlmuschel ist im Übrigen ein Wunder der Natur: Sie kann 100 Jahre alt werden. In Skandinavien ist sogar eine gefunden worden, die war ganze 286 Jahre alt!


Montag, 17. Dezember 2018

Auch Rettungssanitäter sollen Medizin studieren können

Jahrelange Wartezeiten, Chancen fast nur für Einser-Abiturienten, bei der Zulassung für ein Medizinstudium liegt heute vieles im Argen. Ein Entwurf für einen Staatsvertrag sieht vor, das zu verbessern. Auf den Entwurf haben sich die Wissenschaftsminister der Länder geeinigt. Demnach sollen die Länder künftig auch beruflich Qualifizierten ohne Abitur den Weg zum Medizinstudium ebnen können. Das könnten zum Beispiel Rettungssanitäter sein. Insgesamt soll es ein völlig neues System des Hochschulzugangs bei Medizin, Zahnmedizin, Tiermedizin und Pharmazie geben.


Samstag, 15. Dezember 2018

Ehrlicher Finder in St. Ingbert

Diese Woche fand ein tunesischer Zuwanderer in der St. Ingberter Innenstadt eine Geldmappe. Dadrin: Ein vierstelliger Eurobetrag! Der Mann nahm die Mappe und brachte sie zur Polizei. Diese konnte den Eigentümer ausfindig machen. Der ließ sich nicht lumpen. Laut der St. Ingberter Polizei überließ der Besitzer dem ehrlichen Finder einen "Finderlohn".


Freitag, 14. Dezember 2018

Schülerinnen und Schüler in Illingen verzichten auf Plastikbecher

Die heutige gute Nachricht führt uns nach Illingen: Christoph Meiser ist dort der Bewirtschafter des Bistros am Illtal-Gymnasium. Er sorgt mit einem "Tassenprojekt" für Nachhaltigkeit. Das hat uns die Illinger SR 3-Hörerin Maria Boewen-Dörr gemailt. Sie schrieb: Die Schülerinnen und Schüler, die bei Christoph Meiser Backwaren, Mittagessen oder Getränke kaufen, nehmen dazu oft Kaffee, Kakao oder Tee. Statt Pappbecher mit Plastikdeckel, sagte er sich, könne man doch auch richtige Tassen nehmen. Aber nicht irgendwelche. Sondern Tassen, die mit dem Namen der Schüler, dem Schul-Logo und dem Aufdruck "Bistro im Illtal-Gymnasium" versehen sind. Mittlerweile nutzen schon über 100 Schüler eigene Tassen, die sie nach Gebrauch wieder im Bistro abgeben. Die Tassen werden dort gespült und wieder zurück ins Regal gestellt.


Donnerstag, 13. Dezember 2018

Wieder Zugverkehr zwischen Nord- und Südkorea

Zehn Jahre lagen die Gleise zwischen beiden Ländern brach. Nun prüfen Ingenieure den Zustand des Netzes im Norden, um wieder Eisenbahnverbindungen zu ermöglichen. Südkoreanische Ingenieure und Funktionäre haben in einem Erkundungszug die Grenze zu Nordkorea überquert, um das dortige Eisenbahnnetz zu begutachten. Seit dem Frühjahr nähern sich beide Länder wieder aneinander an. Beide Armeen wollen 20 Beobachtungsposten an der Grenze abbauen und Landminen einsammeln, die dort noch seit dem Koreakrieg liegen.


Mittwoch, 12. Dezember 2018

Verein hilft Ex-Profi-Fußballer

Der Verein TSV Eintracht Stadtallendorf hat seinem Namen alle Ehre gemacht: In einer TV-Show hat Ex-Nationaltorhüter Eike Immel gesagt, er wisse nicht, ob er ohne den Verein überhaupt noch leben würde. Schulden, Gerichtsvollzieher, keine Krankenversicherung mehr. Immel hat früher Millionen verdient, bis er sich verspekulierte und finanziell abstürzte. Schuldenstand derzeit: Um 800.000 Euro.


Dienstag, 11. Dezember 2018

Erster Solar-Radweg in Deutschland eröffnet

Der Solar-Radweg in Erftstadt ist 90 Meter lang, statt auf Asphalt sind die Radfahrer auf Solarzellen unterwegs. Die sind fest installiert und produzieren Strom. Der geht ins örtliche Netz. Und mit ihm kann der Solar-Radweg im Winter sogar beheizt werden. Also: Keine Glättegefahr! Ein vielversprechendes Pilotprojekt.


Montag, 10. Dezember 2018

Kind in St. Ingbert aus Auto befreit

Alles gut gegangen gestern in St. Ingbert. Da hatte ein Vater einen Hilferuf abgesetzt. Sein etwa dreijähriges Kind war im Auto eingeschlossen, der Autoschlüssel auch. Die Feuerwehr musste anrücken. Das Kind war nicht in Gefahr und so wurde entschieden das Auto nicht möglichst schnell mit Gewalt zu öffnen. Spezialwerkzeug kam zum Einsatz, 12 Feurwehrleute waren im Einsatz. Das Kind konnte seinem Vater wohlbehalten übergeben werden. Der Vater selbst hatte sich beim Versuch das Auto selbst zu öffnen leicht verletzt und musste behandelt werden. Mal einen Dank an die Feuerwehr für die Hilfe für Vater und Sohn.


Artikel mit anderen teilen