Aus dem Leben: Militärhistoriker Klaus-Jürgen Bremm

Militärhistoriker Klaus-Jürgen Bremm

"Aus dem Leben" am 04. Juni

 

Am 4. Juni war der Militärhistoriker Klaus-Jürgen Bremm zu Gast in der SR 3-Talksendung. Mit Gastgeber Uwe Jäger hat er sich über die Landung der Alliierten vor 80 Jahren in der Normandie unterhalten, mit der die Befreiung Frankreichs und Westeuropas von den Nazis begann. Das Gespräch gibt es als Podcast auf SR3.de, in der ARD-Audiothek und auf YouTube.

In diesem Jahr jährt sich zum 80. Mal der sogenannte D-Day. Im Morgengrauen des 6. Juni 1944 landeten die Alliierten am Omaha-Beach in der Normandie.

Die Operation "Overlord" begann und damit die Befreiung Frankreichs und Westeuropas von den Nazis. Bis zur Kapitulation Nazi-Deutschlands sollte es allerdings noch bis 8. Mai 1945 dauern. Davor kam es noch zu schrecklichem Blutvergießen, Zehntausenden Toten und Verwundeten.

Allein am Abend des D-Day registrierten die Alliierten Verluste von rund 12 000 Mann, darunter etwa 4400 Tote. Die Zahl der deutschen Verwundeten, Vermissten und Gefallenen wird auf 4000 bis 9000 Mann geschätzt.

Der Militärhistoriker und Bestseller-Autor Klaus-Jürgen Bremm beleuchtet in seinem Buch „Normandie 44 - Die Entscheidungsschlacht um Europa“ unter anderem, ob die Invasion die entscheidende Wende im Krieg brachte und was auf den D-Day folgte.

Dabei analysiert er die ersten geheimen Pläne der Landungsoperation, die Ereignisse am längsten Tag des Krieges und den anschließenden Vormarsch der Alliierten auf Paris.

Am 4. Juni war Klaus-Jürgen Bremm zu Gast bei SR 3 „Aus dem Leben“. Mit Gastgeber Uwe Jäger hat sich der Militärhistoriker über den D-Day und das Geschehen am bedeutendsten Kriegsschauplatz im 2. Weltkrieg im Westen Europas unterhalten

Das Gespräch gibt es als Podcast auf SR3.de, in der ARD-Audiothek und auf YouTube.


Buchtipp


Klaus-Jürgen Bremm: "Normandie 1944 - Die Entscheidungsschlacht um Europa" (Foto: Verlag Theiss in Herder)

Klaus-Jürgen Bremm
"Normandie 1944"
Die Entscheidungsschlacht um Europa
Verlag: Theiss in Herder
10.10.2022
HC, 368 Seiten
ISBN: 978-3-8062-4488-5
Preis: 28 Euro
E-Book: 22,90 Euro


Mehr zum Thema


"Aus dem Leben" am 25.07.2019
Wehrmachts-Deserteur Kurt Keller
Seine Erlebnisse im zweiten Weltkrieg klingen gleichsam erschütternd, dramatisch wie ermutigend: D-Day-Überlebender, Deserteur, in russischer Kriegsgefangenschaft und als solcher im Arbeitseinsatz nach der Befreiung Ausschwitz'. Der Homburger Kurt Keller hat all dies in einem Buch verarbeitet und mit Moderator Uwe Jäger über seine Odyssee gesprochen. Einen Zusammenschnitt der Sendung gibt es als Podcast und in der Mediathek.


Schreiben Sie uns!

Wenn Sie Fragen zur Sendung? Melden Sie sich!

Name
Wohnort
E-Mail
Telefon
Ihre Frage, ihre Erfahrungen
Klicken Sie bitte das Saarland an.
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Captcha Image
Leider ist beim Senden der Nachricht ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen Sie es noch einmal.
Vielen Dank für deine Nachricht, sie wurde erfolgreich gesendet.


Podcast und Archiv

"Aus dem Leben"
Das Archiv
Übersicht über die vergangenen Sendungen

Einen Zusammenschnitt der jeweiligen Sendung gibt es in der SR-Mediathek zum Nachhören.

Podcast
ARD-Audiothek


Die Sendung

Am Abend, wenn sich der Alltagstrubel legt, ist die passende Gelegenheit, über das Wesentliche nachzudenken. Und weil viele Themen erst richtig interessant werden, wenn es in die Tiefe geht, nimmt sich SR 3-Moderator Uwe Jäger in der Sendung "Aus dem Leben" viel Zeit für seine Gäste.

Ins Studio kommen Seelsorger und Therapeuten, Lebenskünstler und Lebensforscher, Menschen, die inspirieren und andere an ihren Erfahrungen teilhaben lassen. Es geht um Glück und Achtsamkeit, um Schönes, Spannendes und auch mal Schwieriges und Trauriges. Kurzum: Es geht um alles, was direkt „Aus dem Leben“ kommt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja