Fridays for Future - Schülerdemo für Klimaschutz in Saarbrücken (Foto: SR 1 / Franz Johann)

Erste Schülerdemo für Klimaschutz in Saarbrücken

  18.01.2019 | 16:28 Uhr

Für die Zukunft lernen - so heißt es in der Schule. Doch wie sieht diese Zukunft aus? Auch wie der Planet Erde, in dem sie stattfindet? Damit sie auch eine lebenswerte Zukunft haben, gehen Schüler nach dem Vorbild der schwedischen Aktivistin Gretha Thunberg in vielen Städten auf die Straße. Auch in Saarbrücken.

Schüler demonstrieren für ihren Planeten und ihre Zukunft

Mit Greta Thunberg hat alles angefangen. Seit einigen Monaten schwänzt die 15jährige Schwedin jeden Freitag die Schule, um vor dem Parlament für Klimaschutz zu demonstrieren. Daraus ist die Bewegung "Fridays for Future" entstanden, eine Schülerinitiative, die sich für mehr Klimaschutz einsetzt. Bundesweit hatte sie am 18. Januar 2019 zu Kundgebungen und Schulstreiks aufgerufen - auch in Saarbrücken. Am 18. Januar trafen sich am Vormittag zum ersten Mal Schüler und Sprecher vor dem Saarbrücker Staatstheater, um anschließend mit ihren Protestschildern durch die Innenstadt zur Europa-Galerie zu ziehen, wo sie bei einer Kundgebung ihre Ansichten und Meinungen vertraten. Unser Reporter Franz Johann hat sich ihnen angeschlossen.

"Fridays For Future" in Saarbrücken
Audio
"Fridays For Future" in Saarbrücken



Großes Interesse

An der Demo haben weitaus mehr Schüler und Schülerinnen teilgenommen als zunächst erwartet.


Dürfen die das ?

Zur Demo gehen statt zum Unterricht - dürfen Schüler das überhaupt? Was sagt das Bildungs-Ministerium dazu? SR-Reporter Marc Weyrich hat nachgefragt:

Fridays for Future Saarland
Audio
Fridays for Future Saarland


Artikel mit anderen teilen