Bauarbeiten im Ludwigsparkstadion, Saarbrücken  (Foto: Landeshauptstadt Saarbrücken)

Umbau des Ludwigsparks wird teurer

  16.02.2017 | 14:29 Uhr

Der Um- und Neubau des Ludwigsparkstadions wird teurer als bisher angenommen. Der Baudezernent der Stadt Saarbrücken rechnet mit acht Millionen Euro Mehrkosten. Grund ist demnach die Entwicklung im Bausektor.

Ursprünglich waren für den Umbau des Ludwigsparkstadions 16 Millionen Euro veranschlagt worden, vor rund einem Jahr hatten Stadt und Land schon einmal auf 20 Millionen nach oben korrigiert. Nun werden es vermutlich insgesamt 28 Millionen Euro.

Video [aktueller bericht, 16.02.2017, Länge: 3:27 Min.]
Stadionumbau des Ludwigsparks teurer als erwartet

Baudezernent Heiko Lukas nannte als Gründe für die Mehrkosten die anhaltend gute Baukonjunktur und geringen Wettbewerbsdruck in der Branche. Die ursprüngliche Kostenkalkulation sei fundiert gewesen, aber in dieser Situation nicht mehr zu halten.

Landesfördermittel ebenfalls gefährdet

Im März soll nun eine neue Kalkulation und das weitere Vorgehen in den städtischen Gremien diskutiert werden. Lukas und Saarbrückens Sportdezernent Harald Schindel sprechen sich dafür aus, Planungen und Umbau wie geplant fortzuführen. Zunächst müsse die Fördermittelzusage des Landes über 14,5 Millionen Euro abgesichert werden, denn auch die ist offenbar gefährdet. Das Innenministerium teilte bereits mit, mehr Geld werde man nicht zahlen.

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten am 16.02.2017 berichtet.

Artikel mit anderen teilen