Rasenfläche des Ludwigspark-Stadions (Foto: SR)

FCS-Heimspiel nach Frankfurt verlegt

Thomas Gerber   22.01.2021 | 11:30 Uhr

Das Heimspiel des 1. FC Saarbrücken am kommenden Sonntag gegen den VfB Lübeck findet im Ausweichstadion in Frankfurt statt. Dies teilte der Verein am Donnerstag nach Rücksprache mit dem DFB mit. Der Rasen im Ludwigspark sei nicht bespielbar und von der Stadt gesperrt worden.

Die geplante Trockenlegung mit Bodenlanze, Druckluft und einem speziellen Granulat ist vorerst gescheitert. Zwar hatte die beauftragte Spezialfirma einen letzten Versuch gestartet - allerdings war die Spielfläche offenbar einfach zu prall mit Wasser durchtränkt.

Gesamte Spielfläche sollen trocken gelegt werden

Feuchtbiotop Ludwigspark
Audio [SR 3, Thomas Gerber, 22.01.2021, Länge: 01:06 Min.]
Feuchtbiotop Ludwigspark

Der Plan, mit dem sogenannten Geo-Injector dem Feuchtbiotop Herr zu werden, ist damit laut Stadt aber noch nicht ad acta gelegt. Der Rasen müsse nun lediglich vielmehr komplett und nicht nur an den besonders nassen Flächen rund um den Mittelkreis entwässert werden. Grundsätzlich habe die Methode bei der Probebohrung nämlich Wirkung gezeigt, dort aber sei zu viel Wasser nachgelaufen.

Nun soll also die komplette Spielfläche bearbeitet werden, was bis zum nächsten FCS Heimspiel am 8. Februar gegen Duisburg je nach Wetter vielleicht machbar sei. Um zu verhindern, dass bei der Prozedur die Drähte der Rasenheizung von der Bodenlanze aufgespiesst werden, soll zunächst ein Raster des Heizteppichs erstellt werden.

Ob aber bis zum 8. Februar die eigentlich vorgeschriebene Rasenheizung angeschlossen und in Betrieb genommen werden kann, ist weiter mehr als ungewiss.


Weitere Informationen

Dauerbaustelle Ludwigspark
Streit über die Rasenheizung und neue Wasserschäden
Nicht nur der Zustand des Rasens ist diskussionswürdig, auch die Fertigstellung der Rasenheizung im Saarbrücker Fußballstadion stockt. Und jetzt gibt es auch noch Wasserschäden in Funktions- und Nebengebäuden.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 21.01.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja