Nach dem Anschlag in Straßburg (Foto: picture alliance/Christophe Ena/AP/dpa)

Fünf Festnahmen wegen des Straßburger Attentats

AFP   29.01.2019 | 09:09 Uhr

Im Zusammenhang mit dem Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt am 11. Dezember sind im Elsass am Dienstag fünf Verdächtige festgenommen worden. Sie werden verdächtigt, dem Attentäter die Waffe beschafft zu haben, mit der dieser fünf Menschen tötete. Das bestätigten Ermittlerkreise nach einem Bericht der Zeitschrift "Le Point".

Alle fünf Festgenommenen sind den Angaben zufolge Mitglieder derselben Familie und wurden in Gewahrsam genommen. Der mehrfach vorbestrafte Attentäter hatte am 11. Dezember in der Nähe des Straßburger Weihnachtsmarkts auf Passanten geschossen und fünf Menschen getötet. Nach einer zweitägigen Großfahndung wurde der 29-Jährige von der Polizei erschossen. Er hatte vor seiner Tat der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) die Treue geschworen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 29.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen