Das Atomkraftwerk in Cattenom. (Foto: picture alliance / dpa | Christophe Karaba)

Block 4 in Cattenom wieder heruntergefahren

  26.12.2022 | 11:58 Uhr

Im Atomkraftwerk Cattenom liefert aktuell nur noch ein Reaktorblock Strom. Kurz vor Weihnachten wurde Block 4 vom Netz genommen. Als Grund für die Abschaltung nannte der Betreiber EDF die milde Witterung.

Im französischen Kernkraftwerk Cattenom ist derzeit nur einer von vier Reaktoren am Netz. Laut dem Betreiber EDF ist in der Nacht zum 23. Dezember Block 4 heruntergefahren worden. Als Grund nannte EDF die aktuell milden Temperaturen..

Auf Anfrage des SR antwortete der Betreiber, die derzeitige Witterung führe zu einem geringeren Stromverbrauch. Darum sei Block 4 unter anderem für Wartungsarbeiten abgeschaltet worden. Diese würden in einem zusätzlichen Rohrleitungssystem des Primärkreislaufs durchgeführt.

Block 4 war erst vor knapp drei Wochen wieder ans Netz angeschlossen worden. Zuvor war er zehn Monate lang wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet gewesen.

Korrosionsrisse in Block 1 und 3

In Block 1 und 3 werden derzeit Reparaturarbeiten im Zusammenhang mit entdeckten Korrosionsrissen vorgenommen. Die EDF hatte mitgeteilt, die entsprechenden Rohrteile austauschen zu wollen. Das Wiederhochfahren der Blöcke war deswegen wiederholt verschoben worden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 26.12.2022 berichtet.

Video [aktueller bericht, 07.10.2022, Länge: 2:07 Min.]
Betreiber bestätigt Risse im Atomkraftwerk Cattenom


Weitere Themen im Saarland

Kohlenstoffdioxid, Feinstaub, Schwarzpulver
Wie schädlich ist Silvesterfeuerwerk wirklich?
Tausende Tonnen Feinstaub, Müll und aufgescheuchte Tiere: Feuerwerk hat nicht den besten Ruf. Im Saarland soll es in diesem Jahr trotzdem kein Verbot geben. Fakten und Tipps rund um das Thema Umweltschutz und Verletzungsgefahr.

Artikel mit anderen teilen

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja