Leerrohre für Glasfaserleitungen (Foto: picture alliance/Julian Stratenschulte/dpa)

Spitzenplatz für Saarland bei schnellem Internet

  14.06.2019 | 19:30 Uhr

Bei der Verfügbarkeit von schnellem Internet nimmt das Saarland im Vergleich der Bundesländer einen Spitzenplatz ein. Das geht aus dem aktuellen Breitbandatlas der Bundesregierung hervor.

Nach dem 2018 vorangetriebenen Breitbandausbau liegt die Verfügbarkeit eines 50 Mbit-Anschlusses im Saarland mittlerweile bei 92,8 Prozent. Damit rückt das Saarland im bundesweiten Vergleich vom Mittelfeld an die Spitze hinter den drei Stadtstaaten. "Mit einer Flächendeckung von fast 93 Prozent haben wir das 50-Mbit/s-Breitbandziel der Bundesregierung bis Ende 2018 umfassender als jedes andere Flächenbundesland erreicht", sagte Ministerpräsident Tobias Hans.

Breitband-Verfügbarkeit in den Bundesländern

Auch bei der Gigabit-Verfügbarkeit nimmt das Saarland mit einer Abdeckung von 46,9 Prozent den bundesweit vierten Rang hinter den Stadtstaaten ein - auch wenn Hans eingesteht, dass hier noch ein gutes Stück Weg vor dem Saarland liegt. "Das stellt uns als Haushaltsnotlageland vor besondere Herausforderungen", so Hans. Er fordert deshalb Unterstützung des Bundes, der zuletzt durch die Versteigerung der 5G-Frequenzen mehr Geld eingenommen habe, als erwartet.

Breitbandausbau geht weiter

Der Breitbandausbau im Saarland soll auch in diesem Jahr weitergehen. Die Netzbetreiber hätten weitere Maßnahmen auf eigene Kosten angekündigt, teilte die Staatskanzlei mit. Zudem läuft das 2017 aufgelegte Gigabit-Förderprogramm für Unternehmen weiter, 2020 soll ein weiteres Programm für Schulen starten.


weitere Informationen

Glasfaserprobleme im Saarland
Audio [SR 1, Verena Sierra, Oliver Buchholz, 27.05.2019, Länge: 02:20 Min.]
Glasfaserprobleme im Saarland
Bis Ende letzten Jahres sollten alle Haushalte in Deutschland schnelles Internet haben. 2015 hatte die Bundesregierung dafür ein Förderprogramm aufgelegt. Die eGo Saar, der Zweckverband „Elektronische Verwaltung für saarländische Kommunen", sagt, dass im Saarland mittlerweile 97 Prozent der Haushalte schnell surfen können. Aber immer noch sind drei Prozent ohne schnelles Internet, und bei den 97 Prozent sind auch Fälle dabei, denen es nur theoretisch möglich ist, schnell zu surfen. SR1-Reporter Oliver Buchholz hat mal nachgefragt, wo die Probleme liegen.


Haben nun alle Saarländer schnelles Internet? [15.11.2018]
Schnelles Internet für alle - dafür ist im Saarland in den vergangenen Monaten viel gebaut worden: Mehrere hundert Kilometer Glasfaserkabel wurden verlegt, tausende Haushalte so neu ans Breitband-Internet angeschlossen. Die Arbeiten sind nach Angaben der Staatskanzlei gut vorangekommen. Einen Überblick, wie hoch der Versorgungsgrad mittlerweile ist, gibt es aber nicht.

Über dieses Thema wurde auch in den SR-Hörfunknachrichten am 15.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen