Wo wie gebaut werden darf, bestimmt der Landesentwicklungsplan. Er ist deshalb für alle Saar-Kommunen ein sehr wichtiges Dokument. Der jetzige Plan ist hoffnungslos veraltet - und die Neuauflage lässt auf sich warten.

Die Landesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die Armut im Land halbieren zu wollen – und zwar bis zum Ende der Legislaturperiode. Das ist eine große Aufgabe, denn in vielen saarländischen Städten und Gemeinden ist Armut tief verankert. Betroffen sind vor allem Kommunen, in denen der Strukturwandel zugeschlagen hat.

Kein Geld für nötige Infrastrukturausgaben, das kennen die Kommunen im Saarland. Mit ein Grund: fehlende Gewerbesteuereinnahmen durch den Strukturwandel. Hart getroffen hat es in den letzten zehn Jahren die Gemeinde Ensdorf.

Der Klimawandel stellt die Städte und Gemeinden im Saarland vor immense Herausforderungen. Um sich gegen die Folgen zu wappnen, sind Millionenbeträge erforderlich. Die Kommunen vermissen Unterstützung von Land und Bund und ein koordiniertes Vorgehen.

Rund jeder dritte Beschäftigte im öffentlichen Dienst wird laut einer vom Deutschen Städtetag veröffentlichten Prognose bis 2030 in den Ruhestand gehen. Schon heute finden die Kommunen nur schwer Ersatz. Ihre Aufgaben zu erfüllen, wird immer schwieriger.

Videos zur Serie

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja