Broschüren für zuwanderungsinteressierten Fachkräfte informieren über den deutschen Arbeitsmarkt (Foto: picture alliance/dpa | Oliver Berg)

Saar-Politiker betonen Bedeutung von Zuwanderung

Janek Böffel   11.09.2023 | 15:07 Uhr

Die Fraktionen im saarländischen Landtag drängen angesichts des Fachkräftemangels auf Zuwanderung in den Arbeitsmarkt. Gleichzeitig müssten aber auch die Potenziale im Land gehoben werden.

Man werde die wirtschaftliche Entwicklung nur voranbringen mit Fachkräften, sagte SPD-Fraktionschef Ulrich Commerçon am Montag vor Journalisten in Saarbrücken. Dazu brauche es auch eine Vereinfachung der Verwaltungsverfahren und weniger bürokratische Hemmnisse.

Video [aktueller bericht, 11.09.2023, Länge: 3:14 Min]
Saar-Fraktionen uneins über Maßnahmen gegen Fachkräftemangel

Gleichzeitig müsse Politik mühsam und genau erklären, warum es auch in einer für viele schwierigen wirtschaftlichen Entwicklung Zuwanderung brauche, so Commerçon weiter.

CDU für getrennte Zuwanderungssysteme

CDU-Fraktionschef Stephan Toscani erneuerte die Forderung seiner Partei nach zwei Zuwanderungssystemen, einem für Fachkräfte und einem für Geflüchtete. Es brauche Zuwanderung, aber die könne die Probleme nicht alleine lösen. Auch in Deutschland selbst müsse mehr getan werden. Unter anderem brauche es mehr Anreize, arbeiten zu gehen.

Der parlamentarische Geschäftsführer der AfD, Christoph Schaufert, lehnt Zuwanderung nach eigenen Angaben nicht grundsätzlich ab. Doch zuerst müssten die Potenziale in Deutschland gehoben werden. Dazu gehörten auch Steuersenkungen.

Über dieses Thema berichtet der aktuelle bericht am 11.09.2023 im SR Fernsehen.


Mehr zum Thema Fachkräftemangel und Zuwanderung im Saarland

Kritik von SPD und AfD
Saar-CDU will neue Migrationspolitik
Die CDU-Fraktion im Saarland fordert eine Neuausrichtung der Migrationspolitik in Deutschland. Unter anderem soll die Zuwanderung begrenzt und der Zugang zu Sprachkursen vereinfacht werden. Kritik kommt von der SPD und der AfD.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja