Die Mitteilung über die Sperrung des Stroms hängt am Stromzähler. (Foto: dpa)

Notfallfonds zur Vermeidung von Stromsperren

Mit Informationen von Karin Mayer   29.11.2020 | 10:18 Uhr

Umwelt- und Sozialministerium im Saarland wollen mehr dafür tun, um Stromsperren bei Privathaushalten zu vermeiden. Dafür steht künftig ein Notfallfonds bereit, mit dem mittellose Stromkunden unterstützt werden können.

Stromsperre wegen Rechnungsstreit
Audio [SR 3, Karin Mayer, 30.11.2020, Länge: 03:08 Min.]
Stromsperre wegen Rechnungsstreit

Der Fonds sei mit 140.000 Euro ausgestattet, teilte das Umweltministerium am Sonntag mit. Außerdem finanziert das Land eine zusätzliche Beratungsstelle bei der Verbraucherzentrale des Landes. Es sei ein bundesweit einmaliges Projekt, in dem Energiewirtschaft, Sozialverbände, Verbraucherzentrale und Behörden zusammenarbeiteten.

Nach Angaben der saarländischen Armutskonferenz wurden im vergangenen Jahr knapp 3100 Stromsperren verhängt.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 29.11.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja