Heizhilfen beantragen - Letzte Woche

Frist für Heizkostenhilfe endet bald - bislang knapp 12.000 Anträge im Saarland

  25.09.2023 | 12:58 Uhr

In knapp einem Monat läuft die Abgabefrist für Härtefallhilfen für Heizkosten ab. Im Saarland sind bisher fast 12.000 Anträge dafür gestellt worden. Sie soll die Bürger entlasten, die zum Beispiel mit Öl, Pellets oder Flüssiggas heizen.

Im Saarland sind bisher 11.809 Anträge für Finanzhilfen für Heizkosten eingegangen. Das hat das Wirtschaftsministerium dem SR mitgeteilt. 9110 Anträge wurden über das Online-Portal gestellt, 2699 weitere in Papierform. 82 Prozent der Anträge sind bereits abgeschlossen.

Bisher wurden 608 Anträge abgelehnt, unter anderem weil die Antragsteller die Kriterien nicht erfüllt oder die Formulare nicht vollständig ausgefüllt hatten. Bisher wurden über drei Millionen Euro an Hilfen ausgezahlt.

Abgabefrist endet bald

Noch bis zum 20. Oktober können im Saarland Härtefallhilfen für Heizkosten beantragt werden. Das zugehörige Online-Portal ist seit dem 8. Mai freigeschaltet. Die Härtefallhilfen gelten unter anderem für Heizöl, Flüssiggas und Holzpellets.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.09.2023 berichtet.


Mehr zum Thema Heizen

Zahlen geringer als angenommen
Knapp 6000 Anträge auf Heizkostenhilfe im Saarland
Im Saarland sind bisher insgesamt 5942 Anträge für Heizkostenhilfe über das Onlineportal des Wirtschaftsministeriums eingegangen. Laut Wirtschaftsministerium sind die Antragszahlen bislang etwas geringer ausgefallen als zuvor angenommen.

Auswirkungen des Heizungsgesetzes auf Städte und Gemeinden in den kommenden Jahren
Video [SR.de, (c) SR, 08.09.2023, Länge: 01:06 Min.]
Auswirkungen des Heizungsgesetzes auf Städte und Gemeinden in den kommenden Jahren
Die Auswirkungen des Heizungsgesetzes werden Städte und Gemeinde in den nächsten Jahren vor einige Aufgaben stellen. So sind sie verpflichtet, bis spätestens 2028 sogenannte „Wärmepläne“ aufzustellen.

Heizungschaos statt Wärmewende
Podcast [SR 3, SR 3 Saarlandwelle, 16.07.2023, Länge: 30:55 Min.]
Heizungschaos statt Wärmewende
Und während die Ampel in Berlin über das sogenannte Heizungsgesetz streitet, werden tausende Hausbesitzer im Saarland nervös. Das Heizungschaos beginnt ? ein Feature von Eva Lippold.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja