Udo Recktenwald (Foto: IMAGO / BeckerBredel)

Landrat Recktenwald tritt gegen 34-jährige SPD-Abgeordnete an

  24.02.2024 | 14:43 Uhr

Der amtierende St. Wendeler Landrat Udo Recktenwald tritt bei der Wahl im Juni erneut für die CDU an. Die SPD schickt eine junge Landtagsabgeordnete ins Rennen.

Bereits zum dritten Mal tritt der CDU-Politiker Udo Recktenwald zur Landratswahl im Kreis St. Wendel an. Die CDU-Vertreterversammlung in Winterbach kürte den 61-Jährigen am Freitag mit 99-prozentiger Zustimmung zum Kandidaten, teilte die Partei am Samstag mit.

2007 und 2015 hatte sich Recktenwald unter anderem jeweils souverän gegen den heutigen Gesundheitsminister Magnus Jung durch - zuletzt mit knapp 73 Prozent Zustimmung.

34-jährige Herausforderin von der SPD

In diesem Jahr schickt die SPD eine neue Kandidatin ins Rennen. Bereits im Januar nominierte der Kreisvorstand nach eigenen Angaben die 34-jährige Landtagsabgeordnete Réka Klein als Landratskandidatin. Die ausgebildete Ergotherapeutin sitzt seit 2022 für die SPD im Landtag.

Die Landratswahl findet am 9. Juni gemeinsam mit den Kommunal- und Europawahlen und dutzenden Bürgermeisterwahlen im Saarland statt.


Mehr zu den Wahlen im Saarland

Zeitgleich mit Kommunal- und Europawahl
Bürgermeisterwahlen in jeder dritten Saar-Kommune
In mindestens jeder dritten Kommune im Saarland wird im kommenden Jahr ein neuer Bürgermeister oder eine neue Bürgermeisterin gesucht. Auch im Regionalverband und drei Landratsämtern stehen Wahlen an. Sie finden Anfang Juni im Rahmen der Kommunal- und Europawahlen 2024 statt.

Wahl am 9. Juni 2024
Markus Groß geht gegen Sören Meng ins Rennen um Neunkircher Landratsamt
Der CDU-Kreisverband Neunkirchen hat Markus Groß aus Eppelborn als Kandidaten für die Landkreiswahl in Neunkirchen aufgestellt. Amtsinhaber Sören Meng von der SPD will erneut antreten.

Saar-Kandidaten und ihre Chancen
Roland Theis und Christian Petry treten bei der Europawahl am 9. Juni an
Der saarländische Bundestagsabgeordnete Christian Petry steht auf der Bundesliste der SPD zur Europawahl am 9. Juni. Er wurde am Sonntag von den Delegierten der Europakonferenz in Berlin auf Platz 18 gewählt. Für die CDU geht Roland Theis ins Rennen. Wie stehen ihre Chancen?

Kandidaten im Check
Europawahl: Wie stehen die Chancen der kleineren Parteien im Saarland?
Am 9. Juni ist Europawahl. Für die SPD im Saarland tritt Christian Petry, für die CDU Roland Theis an. Nicht alle Parteien werden einen eigenen Kandidaten oder eine Kandidatin ins Rennen schicken. Das hat unterschiedliche Gründe. Es gibt jedoch auch eine kleine Partei mit einer Kandidatin, die sehr gute Chancen hat.

Platz Eins der Bundesliste
Manuela Ripa ist ÖDP-Spitzenkandidatin für die Europawahl 2024
Trotz heftiger Vorwürfe wegen ihrer bisherigen Parlamentsarbeit hat die Saarbrückerin Manuela Ripa gute Chancen, für die Ökologisch Demokratische Partei erneut ins Europaparlament einzuziehen. Die 47-jährige Juristin wurde am Wochenende auf einem Bundesparteitag in Würzburg zur Spitzenkandidatin der ÖDP für die Europawahl im Juni 2024 gewählt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja