Visualisierung des geplanten Logistikzentrums in Tholey (Foto: Strukturholding Saar)

Großes Logistikzentrum in Tholey geplant

Thomas Braun / mit Informationen von Steffani Balle   29.10.2018 | 15:25 Uhr

Das Handelsunternehmen Fricke Gruppe aus Norddeutschland wird in Tholey ein Logistikzentrum errichten. Die Unternehmenstochter Granit Parts hat dafür zehn Hektar des Industriegeländes Am Schaumberg gekauft.

Neues Logistik-Zentrum auf dem Tholeyer Industriegelände „Am Schaumberg“
Audio [SR 3, Steffani Balle, 29.10.2018, Länge: 02:48 Min.]
Neues Logistik-Zentrum auf dem Tholeyer Industriegelände „Am Schaumberg“

Fricke will 20 Millionen Euro in Tholey investieren. Es sollen anfangs 80, später 200 Arbeitsplätze entstehen. In rund drei Jahren soll das neue Logistikzentrum stehen. Vom Lagerarbeiter über den Fachmann für Hydraulik bis hin zum Betriebswirt für die Verwaltung werde alles am Standort gebraucht, sagte Geschäftsführer Hans-Peter Fricke am Montagvormittag bei der Vorstellung des Projekts.

Das Unternehmen handelt weltweit mit Ersatzteilen für landwirtschaftliche Maschinen. "Unsere Kunden verlassen sich darauf, dass wir ihnen innerhalb kürzester Zeit Ersatzteile und Zubehör liefern", so Fricke. "Im Hinblick darauf ist ein so zentral gelegenes Logistikzentrum, wie wir es hier im Saarland aufsetzen wollen, für uns ein strategisch bedeutsamer Schritt." Von hier aus könnten die Kunden in Frankreich, Süddeutschland, Österreich und der Schweiz optimal bedient werden.

Video [aktueller bericht, 29.10.2018, Länge: 2:54 Min.]
Neuansiedelungen im Gewerbegebiet Tholey

Nur noch wenige freie Industrieflächen

Mit dem Verkauf der Gewerbefläche ist einer der letzten freien Flächen aus dem "Masterplan Industrieflächen" des Landes vergeben. "Auch zu den wenigen noch verbleibenden Grundstücken in den anderen Industriegebieten sind wir bereits in Verhandlungen", sagte der Geschäftsführer der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung (gwSaar), Thomas Schuck. Die gwSaar ist für die Vermarktung der Industrieflächen verantwortlich.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 29.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen