Ein Mädchen spielt in einer Kita mit bunten Bechern und Bauklötzen. (Foto: picture alliance/dpa | Uwe Anspach)

Zeitplan für sinkende Kita-Beiträge steht

mit Informationen von Carolin Dylla   24.05.2022 | 16:16 Uhr

Bis 2027 will die SPD-Landesregierung die Elternbeiträge für die saarländischen Kitas abschaffen. Erste Details waren bereits in der vergangenen Woche bekannt geworden, nun hat Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot den genauen Plan vorgestellt.

Zum 1. August kommenden Jahres soll der Anteil der Elternbeiträge an den Personalkosten von derzeit 12,5 Prozent auf zehn Prozent sinken. Das sagte Saar-Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot am Dienstag im Rahmen der Landespressekonferenz.

Danach soll der Beitrag jeweils zu Beginn eines Kita-Jahres um weitere 2,5 Prozentpunkte gesenkt werden – bis der Elternanteil 2027 bei Null angekommen ist.

Familien können Tausende Euro pro Jahr sparen

Mit der Abschaffung der Kita-Beiträge sei die finanzielle Frage keine Hürde mehr auf der Suche nach einem Kita-Platz im Saarland, sagte Streichert-Clivot.

Nach Berechnungen des Ministeriums spart eine Familie im Regionalverband mit einem Kita- und einem Krippenkind nach der vollständigen Abschaffung der Gebühren jährlich rund 3300 Euro.

Bildungsministerin stellt Kita-Pläne vor
Audio [SR 3, Carolin Dylla (c) SR, 24.05.2022, Länge: 02:58 Min.]
Bildungsministerin stellt Kita-Pläne vor

Entlastung der Landkreise

Aber auch die Landkreise, die bisher die Elternbeiträge in bestimmten Fällen übernehmen, sollen in der Endstufe der Beitrags-Senkungen deutlich entlastet werden - pro Jahr um 13,5 Millionen Euro.

Streichert-Clivot sieht die Kreise in der Pflicht, dieses Geld im Rahmen der Kita-Planung zu nutzen, um ausreichend Betreuungsangebote zu schaffen. Allerdings wären die Kreise nicht gezwungen, die so eingesparten Mittel genau dafür zu verwenden.

Rund 65 Prozent mehr Krippenplätze als vor zehn Jahren

Insgesamt gibt es im Saarland derzeit 6600 Krippenplätze, rund 2600 mehr als noch vor zehn Jahren. Die Zahl der Kindergartenplätze stieg im gleichen Zeitraum um rund 1100 auf 28.100.

Die Ausbildungskapazitäten für das Personal seien in den vergangenen fünf Jahren jährlich um zehn Prozent gesteigert worden, für das kommende Ausbildungsjahr ist eine weitere Steigerung geplant.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 24.05.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja