Der Sendemast des Funkhauses Halberg (Foto: Benjamin Morris/SR)

CDU kritisiert im SR-Gesetz geplante Strukturveränderungen

Janek Böffel   01.07.2023 | 15:10 Uhr

Während die SPD die Reform des Saarländischen Mediengesetzes weiter vorantreibt, kommt aus der Opposition Kritik am geplanten neuen SR-Gesetz mit seinen Strukturveränderungen. Die CDU kritisiert vor allem die Verkleinerung des Rundfunkrates.

Die saarländische CDU kritisiert den Diskussionsentwurf zum neuen SR-Gesetz der Landesregierung scharf. Mit dem Entwurf lege die SPD die Axt an die Unabhängigkeit und Überparteilichkeit des SR, so Generalsekretär Frank Wagner in einer Pressemitteilung.

Wagner: Rehlinger riskiert Integrität des SR

Vor allem die Verkleinerung des Rundfunkrates sei unverhältnismäßig. Die Auswahl der Mitglieder im Rundfunkrat erfolge vor allem aus parteitaktischen Gründen. Dass die Kammern und Wirtschaftsverbände einen Teil ihrer Sitze verlieren würden, sei eine nicht hinnehmbare Benachteiligung der Saar-Wirtschaft, heißt es in der Mitteilung der CDU.

Auch die Einführung eines Direktoriums beim SR sei ein Fehler. Ministerpräsidentin Anke Rehlinger (SPD) riskiere mit dem Entwurf die Integrität des Saarländischen Rundfunks, so Wagner. Sie müsse angesichts der massiven Kritik erklären, ob sie an dem Vorhaben festhalte.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunkanchrichten am 01.07.2023 berichtet.

Mehr zum SR-Gesetz

Reform des Saarländischen Mediengesetzes
Breite Kritik an geplanter Verkleinerung des SR-Rundfunkrates
Das Landesgesetz zum Saarländischen Rundfunk soll überarbeitet werden. Dabei plant die Landesregierung auch, dessen Kontrollgremium deutlich zu verkleinern. Das ruft Kritiker im Rundfunkrat auf den Plan.
Reaktion auf Kritik
Landesregierung will Entwurf zum SR-Gesetz überarbeiten
Der Entwurf zur Reform des Saarländischen Mediengesetzes sieht auch Änderungen der Kontrollgremien des Saarländischen Rundfunks vor. Nach Kritik will die Landesregierung den Gesetzentwurf nun überarbeiten.


Weitere Themen im Saarland

Nach rund 30 Jahren
Neue EC-Karten ab jetzt ohne Maestro
Ab sofort sollen keine neuen EC-Karten mehr mit Maestro-Funktion ausgegeben werden. Kunden sollen aber auch mit den neuen Karten im Ausland bezahlen können, versprechen die Banken.
"Meilenstein für touristische Entwicklung"
Center Parcs seit zehn Jahren am Bostalsee im Saarland
1. Juli 2013, also genau vor zehn Jahren, sind die ersten Gäste im Ferienpark am Bostalsee eingezogen. Nach Jahrzehnten der Diskussion und Planung war es gelungen, einen Investor zu finden: Pierre et Vacances, der Mutterkonzern von Center Parcs. 500 Häuser entstanden und sie waren schnell verkauft. Seitdem gehört der Ferienpark zu den touristischen Highlights im Saarland.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja