Autos fahren über die Fechinger Talbrücke. (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Fechinger Talbrücke wieder frei

Sabine Wachs   31.10.2016 | 17:01 Uhr

Das Brückenchaos hat ein Ende: Nach mehr als einem halben Jahr ist die Fechinger Talbrücke am Montagnachmittag wieder komplett für den Verkehr freigegeben worden. Nach Angaben des Landesbetriebs für Straßenbau mussten zuletzt noch neue Fahrbahnmarkierungen angebracht werden.

Um Punkt 16.00 Uhr rollte am Montag das erste Auto über die Fechinger Talbrücke. Seitdem läuft der Verkehr auf der Brücke fließend in beide Richtungen. "Ein toller Tag für alle Autofahrer", sagte Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD), die eigenhändig die letzte Absperrbarke von der Brücke räumte.

Überholverbot und Sicherheitsabstand

In den letzten Wochen und Monaten wurden zehn Pfeiler der Fechinger Talbrücke verstärkt, außerdem schwere Betonkappen abgebaut, sodass nun neben Autos auch wieder LKW über 3,5 Tonnen über die Brücke fahren können. Allerdings nicht ganz ohne Einschränkungen. Für Lastwagen gilt ein Überholverbot, zudem müssen sie einen Sicherheitsabstand von 50 Metern einhalten, auch wenn es zum Stau kommt.

So saniert, kann die Brücke 20 Jahre standhalten, sagt der Landesbetrieb für Straßenbau. Allerdings wolle man in acht Jahren mit dem Bau einer neuen Brücke beginnen. Wenn diese dann steht, soll die Fechinger Talbrücke abgerissen werden.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten am 31.10.2016 berichtet.

Artikel mit anderen teilen