Alte Schmelz (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

"Alte Schmelz" wird zum CISPA Innovation Campus

Peter Sauer / Onlinefassung: Thomas Braun   06.10.2020 | 10:34 Uhr

Der CISPA Innovation Campus kommt in die "Alte Schmelz" in St. Ingbert. Der saarländische Ministerrat hat jetzt grünes Licht für die Erschließung und Entwicklung des Standortes gegeben.

Auf dem Campus sollen die exzellente Forschung im Bereich Cybersicherheit in die Praxis gebracht werden und Start-ups die Möglichkeit haben, sich zu entwickeln. Für Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) ist der Campus deshalb ein entscheidender Baustein, um das Saarland zur Herzkammer Europas in den Bereichen Cybersicherheit und KI zu entwickeln.

Video [aktueller bericht, 06.10.2020, Länge: 3:29 Min.]
CISPA Innovation Campus zieht in „Alte Schmelz“

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger (SPD) spricht von einer Leitinvestition für die wirtschaftliche Zukunft des Saarlandes. Für die Finanzierung des Geländes stehen dem Land 20 Millionen Euro aus dem Sondervermögen Zukunftsinitiative zur Verfügung. Zudem sollen Fördergelder des Bundes zur Entwicklung des Geländes genutzt werden.

Video [aktueller bericht, 06.10.2020, Länge: 2:56 Min.]
SR-Reporter Peter Sauer erklärt Entscheidung um neuen CISPA-Standort

Gegen 30 andere Standorte durchgesetzt

Die Alte Schmelz hatte sich in einem langen Auswahlprozess gegen 30 andere Standorte im Umfeld des CISPA-Helmholtz-Zentrums durchgesetzt. CISPA-Gründungsdirektor Professor Michael Backes sagte, der Campus sei eine "absolute Schlüsselinvestition" in die Entwicklung des Zentrums. "Auf dem Campus können wir einen Großteil unserer Ausgründungs- und Ansiedlungseffekte bündeln."

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 06.10.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja