Verkehskontrolle vor einer Grundschule (Foto: dpa/Monika Skolimowska)

Viele fahren vor Grundschulen zu schnell

  16.08.2018 | 12:39 Uhr

Grundschulen sind besonders gefährliche Verkehrsbereiche. Deshalb gilt dort Tempo 30. Doch viele Autofahrer halten sich nicht an die Begrenzung. Vor Schulen in Kirkel-Limbach und Homburg überschritten fast 100 Fahrer die erlaubte Höchstgeschwindigkeit.

Fünf Fahrer waren bei den Kontrollen der Verkehrspolizei sogar so schnell, dass sie mit einem Bußgeld in Höhe von mindestens 80 Euro und Punkten in Flensburg rechnen müssen. Dabei hatte die Polizei extra eine zusätzliche Beschilderung aufgestellt.

Weitere Kontrollen angekündigt

Die Verkehrspolizei kündigte an, die Kontrollen in der Nähe von Schulen fortzusetzen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 16.08.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen