Luxemburger Unternehmen suchen auf Jobmesse saarländische Arbeitskräfte

Messe in Saarbrücken wirbt für Jobs in Luxemburg

  22.11.2023 | 06:28 Uhr

Im Saarland wohnen, in Luxemburg arbeiten: Wer diesen Wunsch hat, kann sich heute in Saarbrücken einen Eindruck verschaffen, welche Möglichkeiten es gibt. Bei der ersten Ausgabe der Jobmesse Moovijob Day Luxemburg stellen sich rund 50 luxemburgische Unternehmen vor.

Um den Fachkräftemangel zu beheben wirbt das Großherzogtum Luxemburg auch außerhalb der Landesgrenzen um Fachkräfte. Dafür ist die größte luxemburgische Jobmesse, der Moovijob Day Luxemburg, zu Gast in der Saarlandhalle in Saarbrücken.

Zwischen 10.00 und 18.00 Uhr können Interessierte mit rund 50 luxemburgischen Unternehmen in Kontakt treten. Die Veranstaltung richtet sich an alle, die einen Job, eine Ausbildung oder auch ein Praktikum in Luxemburg absolvieren möchten.

Messe in Saarbrücken wirbt für Jobs in Luxemburg
Audio [SR 3, Marc Langels, 22.11.2023, Länge: 00:35 Min.]
Messe in Saarbrücken wirbt für Jobs in Luxemburg
Wer in Luxemburg arbeiten möchte, kann sich heute in Saarbrücken einen Eindruck verschaffen, welche Möglichkeiten es gibt. Bei der ersten Ausgabe der Jobmesse Moovijob Day Luxemburg stellen sich rund 50 luxemburgische Unternehmen vor.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 22.11.2023 berichtet.


Mehr zum grenzüberschreitenden Arbeiten

Kontrollen verschärft
Immer mehr Grenzgänger entsorgen offenbar illegal ihren Müll
An der Grenze zwischen dem Saarland und Lothringen gibt es häufig Beschwerden über illegale Müll-Ablagerungen. In Lothringen hat es nun verstärkt Kontrollen deswegen gegeben.

Grenzüberschreitende Polizeiarbeit – Verbrechern auf der Spur
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 04.05.2023, Länge: 05:16 Min.]
Grenzüberschreitende Polizeiarbeit – Verbrechern auf der Spur
Schnell zwischen dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Frankreich, Luxemburg und Belgien hin- und her fahren ist überhaupt kein Problem. Auch Kriminelle nutzen die offenen Grenzen. Seit 20 Jahren gibt es das gemeinsame Zentrum der Polizei in Luxemburg.

Deutschland und Frankreich
Doppelbesteuerung soll auch bei Elterngeld wegfallen
Grenzgänger sollen offenbar bei ihrem Mutterschafts- und Elterngeld nicht mehr doppelt besteuert werden. Deutschland will die Berechnungsmethode ändern.

"Wir bemühen uns die Situation der Grenzgänger zu erleichtern" | Gespräch mit Hermann Trittelvitz
Audio [IDA, Hermann Trittelvitz, 18.12.1959, Länge: 09:16 Min.]
"Wir bemühen uns die Situation der Grenzgänger zu erleichtern" | Gespräch mit Hermann Trittelvitz
Im Saarland wohnen, drüben in Frankreich arbeiten. So machen das im Jahre 1959 ca. 4000 Saarländer. Reporter Christian Winther spricht mit dem saarländischen Arbeitsminister Hermann Trittelvitz (SPD) über die Probleme der sogenannten Grenzgänger.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja